Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Gabriel, Katrin; Praetorius, Anna-Katharina; Lipowsky, Frank:

Titel:
Wie in der einen Stunde, so auch in der anderen?
Analysen zur Stabilität der Klassenführung im Anfangsunterricht

Quelle:
In: Jahrbuch für Allgemeine Didaktik, (2015) , 85-95

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Beitrag in Sonderheft

Schlagwörter:
Anfangsunterricht, Deutschland, Deutschunterricht, Empirische Untersuchung, Forschungsstand, Grundschule, Grundschullehrer, Klassenführung, Kompetenz, Mathematikunterricht, Messung, Schüler-Lehrer-Beziehung, Schuljahr 01, Schuljahr 02, Unterrichtsbeobachtung, Unterrichtsstörung, Verhalten, Videoaufzeichnung


Abstract:
Es wird allgemein angenommen, dass sich das der Klassenführung zugrundeliegende Verhalten einer Lehrperson nicht kurzfristig verändert (z.B. Kunter, 2005). Begründet wird dies häufig damit, dass es sich bei der Klassenführung um ein gegenstandsunabhängiges Unterrichtsqualitätsmerkmal handelt, d. h. die Klassenführung einer Lehrperson über verschiedene Stunden und Situationen hinweg ähnlich ausgeprägt sein sollte. Anhand von Daten aus der PERLE-Studie wird im Rahmen des vorliegenden Beitrags mithilfe von Generalisierbarkeitsstudien (Brennan, 2001) untersucht, inwieweit die Merkmale der Klassenführung über eine Doppelstunde Deutsch- bzw. Mathematikunterricht hinweg stabil ausgeprägt sind. Grundlage bilden Videoaufzeichnungen von 21 Lehrpersonen. Es zeigte sich, dass sich sowohl in Deutsch (1. Schuljahr) als auch in Mathematik (2. Schuljahr) das Klassenführungsverhalten der Lehrpersonen in Abhängigkeit von dem Beobachtungszeitpunkt (1. Teil vs. 2. Teil der Doppelstunde) unterscheidet, d. h. situative Aspekte scheinen eine größere Rolle zu spielen, als bislang angenommen. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016