Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Basikow, Ursula:

Titel:
Autographensammlung der Deutschen Lehrerbücherei
Findbuch

Quelle:
Berlin : Archiv der BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (2019)

URL des Volltextes:
https://www.pedocs.de/frontdoor.php?source_opus=18072

URN:
urn:nbn:de:0111-pedocs-180720

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
5. Arbeits- und Diskussionspapiere; Dokumentarischer Beitrag

Schlagwörter:
16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Aufograf, Bestandsaufnahme, Bildungsgeschichte, Deutsche Lehrerbücherei, Deutschland, Handschrift, Pädagoge, Quellensammlung


Abstract:
Findbuch zur historischen Handschriftensammlung im Archiv der BBF. Die Autographensammlung enthält in erster Linie Briefe von Pädagogen, daneben Schulzeugnisse, Schulprogramme, Visitationsberichte, Berufungsurkunden für Lehrer und andere Quellen zum Schulalltag in Deutschland. Die Zusammenführung der Dokumente ließ in einzelnen Fällen kleinere, sogenannte unechte Nachlässe von Pädagogen entstehen. Zu ihnen gehören die Nachlässe von Friedrich Adolph Wilhelm Diesterweg, Christian Wilhelm Harnisch und Karl Friedrich Wilhelm Wander. Das älteste Stück der Sammlung stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Schwerpunkt der Überlieferung liegt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und im frühen 20. Jahrhundert.

Abstract(englisch):
Finding aid for the historical manuscript collection in the archive of the BBF. The collection of autographs contains primarily letters from educators, as well as school reports, school programs, visitation reports, vocation certificates for teachers and other sources for everyday school life in Germany. In some cases, merging the documents resulted in smaller, so-called false estates. Among them are the estates of Friedrich Adolph Wilhelm Diesterweg, Christian Wilhelm Harnisch and Karl Friedrich Wilhelm Wander. The oldest piece of the collection dates from the 16th century. The emphasis of the tradition lies in the second half of the 19th century and in the early 20th century.


DIPF-Abteilung:
Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Notizen:

last modified Nov 11, 2016