Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Mitter, Wolfgang:

Titel:
Ansätze eurozentrierter Reformen im Sekundarschulwesen.

Quelle:
In: Schleicher, Klaus (Hrsg.): Zukunft der Bildung in Europa. Nationale Vielfalt und europäische Einheit. Darmstadt : Wiss. Buchges. (1993) , S. 175-197

URL des Volltextes:
http://www.pedocs.de/volltexte/2011/1863/pdf/Mitter_Wolfgang_Ansaetze_eurozentrierter_Reformen_im_Sekundarschulwesen_D_A.pdf

URN:
urn:nbn:de:0111-opus-18636

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug

Schlagwörter:
Sekundarbereich, Schulreform, Bildungsreform, Bestandsaufnahme, Curriculumentwicklung, Leistungsbewertung, Schulabschluß, Wertewandel, Interkulturalität, Mobilität, Internationaler Vergleich, Europäischer Bildungsraum


Abstract:
Der Beitrag enthält eine Problemanalyse der gegenwärtigen Sekundarbildung in Europa. Im Mittelpunkt steht eine Bestandsaufnahme der strukturellen und curricularen Grundfragen, mit denen Sekundar- Bildungsreformen konfrontiert sind. Durchführbarkeit und Erfolg laufender und geplanter Neuerungen werden danach beurteilt, wieweit die Reformer fähig und bereit sind, die gesellschaftlichen Herausforderungen aufzugreifen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen; die se Herausforderungen werden unter den Schlüsselbegriffen 'Wertewandel', 'Interkulturalität' und 'Mobilität' thematisiert. Die besondere Bedeutung der Sekundarbildung - mit ihrer institutionellen Verankerung in den Sekundarbereiche n I und II - innerhalb des Bildungssystems wird mit ihrer 'Brückenfunktion' zwischen der elementaren Allgemeinbildung (Primarbereich) und der beruflichen Tätigkeit (entweder unmittelbar nach dem Sekundarabschluss oder mittelbar üb er weiterführende Bildungsstufen, vor allem im Hochschulbereich) erklärt. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft; Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft

Notizen:

last modified Nov 11, 2016