Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Bender-Szymanski, Dorothea:

Titel:
Kulturkonflikt als Chance für die Entwicklung normativer Orientierungen.

Quelle:
In: Politisches Lernen, (1999) 3-4 , S. 7-56

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/nicht referiert (praxisorientiert)

Schlagwörter:
Kulturkonflikt, Kulturkontakt, Akkulturation, Studienreferendar


Abstract:
Eine Theorie der Akkulturation als jener individuellen Veränderungen, die sich im Prozeß und als Folge der Auseinandersetzung mit fremdkulturellen Anforderungen ergeben, steht bislang noch aus. Aus längerfristig angelegten Prozeßanalysen erhofft man sich Aufschlüsse über den Akkulturationsprozeß fördernde bzw. ihn behindernde Entwicklungsbedingungen. Die Befunde einer Längsschnittuntersuchung bei deutschen Studienreferendaren, die in multikulturell zusammengesetzten Klassen unterrichten, tragen zur Aufklärung dieser Entwicklungsbedingungen bei. Ein zentrales Ergebnis ist die Bedeutsamkeit des Ausmaßes des Gelingens der Umsetzung der moralischen Ansprüche der Referendare an eigenes Handeln im Kulturkontakt in realen inter-kulturellen Konfliktsituationen, auf das Unterschiede in den Akkulturationsprozessen der Referendare zurück-zuführen sind, und die eine Verminderung bzw. eine Erhöhung der Schwierigkeit der Aufgabe begründen, Kulturkonflikte zu bewältigen. Didaktische Konsequenzen aus den empirischen Befunden beziehen schulrechtliche Aspekte ein.

Abstract(englisch):
To contribute to further development of a theory of acculturation it is considered as a challenge to analyze the differences in individual changes triggered by continuous cultural contact with persons of other cultural orientation in order to detect conditions which promote or hinder the process of acculturation. A longitudinal study with german teachers who are beginning to give lessons in classes with pupils of diverse culture- bound value orientations contributes to the reconstruction of those developmental conditions. A main result lays in the importance of the extent to which young teachers succeed in realizing their moral aspirations in real intercultural conflict situations. This ability contributes to differences in the acculturation processes of the young teachers and explains the degree of difficulty to cope with intercultural conflicts. Didactical consequences include aspects of school law.


DIPF-Abteilung:
Bildung und Kultur; Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft

Notizen:

last modified Nov 11, 2016