Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Döbert, Hans:

Titel:
Internationalisierung von Bildung - was bedeutet das für die Qualitätssicherung?

Quelle:
In: Die Internationalisierung des Bildungswesens Frankfurt a.M. : Deutsche Gesellschaft für Bildungsverwaltung (2000) , S. 101-105.

Serie:
Dokumentation der 20. DGBV-Jahrestagung.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Tagungsband

Schlagwörter:
Bildung, Qualitätssicherung, Internationalisierung, Steuerung, Internationaler Vergleich


Abstract:
Der Beitrag resümiert eine Paneldiskussion zum Themenkomplex Internationalisierung von Bildung und Qualitätssicherung im Rahmen einer Jahrestagung der DGBV. Die aktuellen internationalen bildungspolitischen Reaktionen auf die Qualitätsproblematik lassen sich - so der Tenor der Diskussion - durch zwei wichtige Tendenzen umreißen: zum einen wächst der Einfluss international vergleichender Bildungsindikatoren (Makrobereich) auf nationale bildungpolitische Entscheidungen, während zum anderen Selbstevaluationen der einzelnen Bildungseinrichtungen (Mikrobereich) ermutigt und gefördert werden. Eingeordnet in diesen Kontext wurde aus der Perspektive von Experten aus drei Staaten (Deutschland, Niederlande, Schweiz) die Frage erörtert, wie Qualität angesichts zunehmender internationaler Konkurrenz im Bildungsbereich verbessert werden kann - gewissermaßen im Sinne einer conditio sine qua non für erfolgreiche Bildungspolitik auf nationaler und internationaler Ebene. Folgende Problembereiche und Lösungsansätze wurden thematisiert: die Notwendigkeit der Erarbeitung von Konzepten und Handlungsprogrammen für den Umgang mit den aus nationalen wie internationalen Leistungsuntersuchungen abzuleitenden Steuerungsinformationen, die Organisation einer öffentlichen nationalen Diskussion um die Entwicklung eines zukunftsfähigen Bildungswesens, die Erprobung verschiedener Formen der Gewinnung von differenzierten und vergleichbaren Steuerungsinformationen sowie die Analyse internationaler Trends zum Zusammenhang von Qualitäts- und Personalentwicklung.

Abstract(englisch):
The article summarises a panel discussion on the subject of internationalisation of education and the guarantee of quality within the framework of an annual conference of the DGBV. The current international pedagogic reaction to t he problems regarding quality, according to the general consensus of the discussion, can be summarised by two important trends: on the one hand, there is an increase in the influence of international comparative pedagogic indicators (macro perspective) on national pedagogic decisions, whereas on the other hand, self-evaluation of the individual educational institutions (micro perspective) is being encouraged and supported. Within this context, experts from three countries (Germany, the Netherlands, Switzerland), discussed the question as to how quality in the field of education can be improved in the face of increasing international competition. The following problem areas and approaches towards a solution were discussed: the necessity of working out concepts and action programmes to deal with the regulatory information which has been derived from national and international performance studies, the organisation of national public discussion on the development of an education system which will prevail in the future, the testing of different methods to gain differentiated and comparable regulatory information as well as the analysis of international trends on the correlation of the development of quality and human resources.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016