Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Meyer, Bernd; Ewerhart, Georg:

Titel:
INFORGE - Ein disaggregiertes Simulations- und Prognosemodell für Deutschland.

Quelle:
In: Lorenz, H.-W.; Meyer, B. (Hrsg.): Studien zur Evolutorischen Ökonomik IV. Berlin : Duncker u. Humblot (2001) , S. 45-65

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Dienstleistung, Ökonomie, Prognose, Deutschland


Abstract:
INFORGE (INterindustry FORecasting GErmany) ist ein nach Wirtschaftsbereichen und Produktgruppen tief gegliedertes ökonometrisches Simulations- und Prognosemodell für Deutschland. Seine Leistungsfähigkeit beruht auf den Konstruktionsprinzipien bottom up und vollständige Integration. Das bottom up-Prinzip besagt, dass die einzelnen Bereiche der Volkswirtschaft sehr detailliert (jeweils etwa 150 Variablen für jede der 58 Waren- und Dienstleistungsgruppen) modelliert und die gesamt- wirtschaftlichen Variablen durch explizite Aggregation im Modellzusammenhang berechnet werden. Das Prinzip vollständige Integration bedeutet, dass das Modell die wechselseitigen Input-Output- Verflechtungen zwischen den Güter- und Dienstleistungsbranchen ebenso abbildet wie die komplexen, simultan ablaufenden Prozesse der Einkommensentstehung, -verteilung, -umverteilung und -verwendung. Auch die Einbindung der Volkswirtschaft in die Welthandelsströme ist in tiefer Gliederung berücksichtigt. Das Modell wird in vorliegenden Beitrag anhand seiner einzelnen Module vorgestellt. Es werden zudem künftige Modellerweiterungen und Nutzungsmöglichkeiten diskutiert.

Abstract(englisch):
INFORGE (INterindustry FORecasting GErmany) is a 58 sector econometric simulation and forecasting model for Germany. Its performance is founded on the construction principles bottom up and fully integrated. The bottom-up principle refers to the fact that each branch of the economy is modelled in great detail (around 150 model variables for each of the 58 commodity and service groups) and that the macroeconomic totals are calculated via explicit aggregationwithin the model. The fully integrated construction principle means, that the model describes the mutual input-output relations between the commodity and service branches as well as the complex and simultaneous processes of income generation, income distribution, income redistribution and use of income. In addition the integration of the national economy into world trade is taken into account with great detail. The model is presented in this contribution by introducing its components individually. Future model extensions as well as further applications are also discussed.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016