Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Neß, Harry (Hrsg.):

Titel:
Leonardo-Projekt: Doppelqualifikation und Mobilität.
Abschlussbericht (Materialband mit einer Einleitung und Summaries der DIPF-Partner).

Quelle:
Frankfurt a.M. : DIPF (2001)

URL des Volltextes:
http://www.dipf.de/projekte/berufsbildung_doppelqualifikation.htm

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Herausgeber

Schlagwörter:
Doppelqualifikation, Mobilität, Rechtsgrundlagen, Deutschland


Abstract:
Mit Informationen auf einen Blick, Links zu Projektpartnern, dem deutschem Projektbeirat, der Projektbeschreibung, dem Projektverlauf, den Forschungsergebnissen, der Verbreitung/ Übertragung, Hinweisen zum Europäischen Mehrwert und Summaries aller an dem Leonardoprojekt beteiligten Ländern wird transparent, wie länderspezifisch doppeltqualifizierende Bildungswege genutzt werden, um Bildungspotenziale bei Jugendlichen aus bildungsferneren Schichten zu erschliessen, technisch- naturwissenschaftliche Begabungen zu fördern, die Chancen der Absolventen dieses Bildungsgangs im Falle eines Berufswechsels auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mobilität zu verbessern. Daneben wird das für die Analyse der deutschen Situation erhobene Material auszugsweise aus dem Materialband des Abschlussberichts dokumentiert: Rechtliche Grundlagen nach Bundesländern, Doppeltqualifizierende Bildungswegenach Bundesländern, Befragung der zuständigen Länderministerien, Schülerfragebogen, Leitfaden und Protokolle der Schulleitungsinterviews.

Abstract(englisch):
Information given at a glance, links to project partners, the German advisory council for the project, the project description, the project process, the research results, the distribution/ transfer, European added value, and ries of all countries involved in the Leonardo project, make it clear in what specific ways double-qualifying paths of education are used in the respective countries in order to exploit the education potential among young people coming from social strata not very keen on education, to promote technical- scientific talents, to improve the chances of graduates from such school careers in the case of a career change, and to get closer to the elimination of hindrances to mobility. Besides this, the material sampled for the analysis of the German situation is documented in extracts from the volume of material of the final report: legal bases and double-qualifying paths of education according to the individual Laender, survey among the competent ministries of the Laender, student questionnaires, manuals, and minutes of school administrator interviews.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016