Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Kopp, Botho von:

Titel:
Malaysia.

Quelle:
In: Hellwig, Wolfgang; Lauterbach, Uwe; von Kopp, Botho (Hrsg.): Innovationen nationaler Berufsbildungssystem von Argentinien bis Zypern. Berufsbildungsprofile im Blickfeld des Internationalen Fachkräfteaustausches (IFKA). Baden-Baden : Nomos Verl.-Ges. (2001) , S. 131-134

Serie:
Schriftenreihe der Carl Duisberg Gesellschaft. 11

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Berufliche Bildung, Bildungssystem, Malaysia


Abstract:
Malaysia hat in den letzten drei Jahrzehnten bemerkenswerte Fortschritte bei der Entwicklung seines Bildungssystems gemacht. Gemessen am Bedarf an qualifizierter Arbeitskraft allerdings, gilt der quantitative Output des Berufsbildungssystems, das zudem sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich höchst fragmentiert ist, als völlig unzureichend. Die Strategie ehrgeiziger Entwicklungsziele, darunter eine IT-Region, die mit den entwickeltsten Regionen der Welt konkurrieren soll, setzt ein weiteres wesentliches Wachstum des Berufsbildungssektors voraus. Die Regierung hat seit Beginn der 90er Jahre hierauf reagiert und verschiedene Initiativen verabschiedet. Ziel der laufenden Initiativen ist es, die Vielfalt der bestehenden Zertifizierungen, teilweise in Kombination mit curricularen Konstrukten, durch akkreditierte Abschlußprüfungs-Standards zu vereinheitlichen. Ende der 90er Jahr gab es beispielsweiseschon rd. 370 sog. job-titles (training standards) und in einem Skill Standard Acts werden die entsprechenden Grundfähigkeiten sowie die tätigkeitsspezifischen Kompetenzen festgeschrieben.

Abstract(englisch):
Malaysia made remarkable progress during the last decades in building up its education system. The growing demand for qualified vocationally trained graduates is unsufficient, however, and the training sector is hihgly fragmented. The government strategy of further development, among others of setting up an entire new technology-region, needs a substantial growth of the VET sector. The government became aware of this need and started various initiativesand reforms. One is, to unify the multitude of existing certifications into sets of accredited standards. At the end of the 1990ies there existed already 370 so called job-titles (training standards) which are fixed in relationhip to typical requirements respectively job competencies.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016