Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Kopp, Botho von:

Titel:
GATS and National Education Systems.
Changing Paradigms of Administration and Management.

Quelle:
In: Döbert, Hans u.a. (Hrsg.): Bildung vor neuen Herausforderungen. Neuwied : Luchterhand (2003) , S. 311-321

Sprache:
Englisch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Dienstleistung, Bildungswesen, Privatisierung, Steuerung


Abstract:
GATS (General Agreement on Trade and Services), das 1994 abgeschlossene Abkommen über die schrittweise Liberalisierung des Dienstleistungssektors, hat in Deutschland erst in allerjüngster Zeit größere Aufmerksamkeit gefunden und ist teilweise in der Bildungslandschaft auf starke Widerstände gegen eine weitere Liberalisierung gestoßen. GATS steht im unmittelbaren Kontext eines weltweiten Paradigmenwechsels sowohl allgemeiner gesellschaftlicher und ökonomischer Steuerungsinstrumente als auch spezifischer, auf Schule und den gesamten Bildungssektor bezogenen Steuerungsphilosophien und -instrumente. Sie sind mit dem konventionellen Verständnis von "Privatisierung" nur unzureichend charakterisiert, obwohl diese einen Teil der Gesamtstrategie einer "Vermarktwirtschaftlichung" darstellt.

Abstract(englisch):
GATS (General Agreement on Trade and Services), initiated already in 1994 and dealing with liberalizing the service sector, met with some considerable interest in Germany only very recently and provoked strong opposition among many educators. GATS is just one aspect in a global shift of understanding general societal and economic regulation as well as a specifically changing philosophy of steering and management of education. This new trend is described only insufficiently by the traditional understanding of "privatization" although this too is a part of the new "commodification" trend.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016