Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Lauterbach, Uwe; Hellwig, Wolfgang:

Titel:
Occupational Mobility and Mobility in Technical/Vocational Education and Training (TVET):
An International Comparison.

Quelle:
In: Oelkers, Jürgen (ed.): Futures of Education II. Essays from an Interdisciplinary Symposiom. Bern : Lang (2003) , S. 67-103

Sprache:
Englisch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Tagungsband

Schlagwörter:
Berufliche Bildung, Mobilität, Europäische Integration, Empirische Untersuchung, Europa


Abstract:
Die positive Entwicklung der politischen und wirtschaftlichen Europäischen Integration seit der Montanunion (1951), über die Römischen Verträge von 1957 bis zur heutigen EU führt auch zur Frage nach einem entsprechenden "Europäischen Bildungsraum". Bezogen auf die Bürger schließt sich die Nachfrage nach deren transnationaler Mobilität und bezogen auf die Bildungs- und Berufsbildungssysteme das Feststellen der vermuteten Systemmobilität und der folgerichtigen Konvergenztheorie an. Nach der begrifflichen Aufarbeitung des Mobilitätsbegriffs wird untersucht, ob die Mobilität der Menschen durch die Europäische Integration gefördert wird. Als Ergebnis wird festgehalten, dass die geographische Mobilität vor allem wirtschaftlich bedingt ist. Auch eine Metaanalyse von seit 1953 durchgeführten vergleichenden Untersuchungen zu den nationalen Berufsbildungssystemen kommt zum Ergebnis, dass sich diese Systeme durchaus im Sinn einer eigenständigen in die nationalen Kontexte eingebundenen Profilierung entwickelt haben, jedoch eine Reihe von Systemelementen den europäischen Ansatz ausmachen.

Abstract(englisch):
The positive development of the political and economic integration in Europe ever since the European Coal and Steel Community (1951), through the Treaties of Rome from 1957 up to the present-day EU also leads to the question of a corresponding "European educational space". With reference to the citizens, this is followed by the inquiry as to their transnational mobility, and with reference to the educational as well as technical and vocational education and training systems, it's a question about determining the assumed system mobility and the logically consistent convergence theory. After clarification of the term of mobility, it is examined whether or not the mobility of peopleis promoted by the European integration. As a result, it is stated that the geographical mobility is most of all due to economic factors. A meta-analysis of comparative studies of the national technical and vocational education and training systems carried out ever since 1953 also comes to the conclusion that these systems have definitely developed in the sense of an autonomous profiling integrated into the national contexts, however, that a number of system elements constitute the European approach.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016