Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Mitter, Wolfgang:

Titel:
Entwicklungen im Sekundarbereich II.
Exemplarische Anregungen aus dem europäischen Ausland.

Quelle:
In: Die deutsche Schule, 95 (2003) 3 , S. 280-292

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Sekundarstufe II, Schulpolitik, Internationaler Vergleich, Niederlande, Schweden, England, Wales


Abstract:
Die jüngsten Entwicklungen des Sekundarbereichs in England/Wales, den Niederlanden und Schweden werden einer vergleichenden Analyse unterzogen. Das zentrale Interesse gilt folgenden Besonderheiten: für England/Wales der traditionell individuumsbezogenen Differenzierung des Curriculums und des Prüfungssystems: für die Niederlande der artikulierten Zuwendung zur wissenschaftspropädeutischen Funktion des studienbezogenen Sekundarbereichs II ("Studienhaus") und für Schweden der bildungspolitischen und curricularen Konzeption eines integrierten Sekundarbereichs II. Im einzelnen werden die Beziehung zwischen studien- und berufsbezogenen Ausbildungsgängen, die wachsende Bedeutung von Leistungsmessungen und Evaluierungen sowie das Verhältnis von Dezentralisierung ("Autonomie") und zentraler Steuerung untersucht.

Abstract(englisch):
The recent developments of upper secondary education in England/Wales, the Netherlands and Sweden are subject to a comparative analysis. The focal interest is devoted the following particularities: for England/Wales to the traditionally individual-bound differentiation of the curriculum and the examination system; for the Netherlands to the distinctive promotion of the science-oriented function of the academic upper secondary education ( "study house") and for Sweden to the educational-political and curricular concept of an integrated upper secondary education. In detail the inquiry concentrates on the relation between the academic and vocational training courses, the growing relevance of assessment and evaluation as well as the relation between decentralisation ("autonomy") and central steering.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016