Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Füssel, Hans-Peter; Richter, Ingo:

Titel:
System-, Leistungs- und Politikvergleiche in der Bildungsforschung.
Skeptische Bemerkungen zur Reaktion auf die PISA-Ergebnisse in den Teilnahmeländern.

Quelle:
In: Recht der Jugend und des Bildungswesens, 51 (2003) 2 , S. 252-255

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Bildungsforschung, Vergleichende Forschung, PISA-Studie, Rezeption, Schulleistung, OECD (Organisation f.wirtschaftl.Zusammenarb.u.Entwickl.), Bildungsreform, Internationaler Vergleich, Deutschland, Deutschland-BRD, Deutschland-DDR, Frankreich, Österreich, Schweden, Luxemburg, Griechenland, Vereinigtes Königreich, Belgien, Schweiz, Russische Föderation


Abstract:
Ausgehend von einem historischen Rückblick auf vergleichende Untersuchungen im Schulleistungsbereich (1961, 1970, Ende der 90er Jahre) werden im Beitrag Reaktionen auf die aktuellen PISA-Ergebnisse diskutiert. Dies betrifft: 1. Fast alle Länder, selbst jene mit guten Ergebnissen, jammern und fragen nach Ursachen von Erfolgen bzw. Misserfolgen. 2. Über das schlechte Abschneiden der Deutschen wird auch in anderen Ländern reflektiert. 3. Es gibt generell Kritik darüber, dass die anglo- amerikanischen Staaten im Vorteil sind, weil sie Tests gewohnt sind. 4. Die meisten Länder betrachten mehr oder weniger die Eigenheiten ihres Schulsystems kritisch. 5. Alle Länder betonen den engen Zusammenhang zwischen Schulleistung und sozialer Herkunft. 6. Die Notwendigkeit einer Verringerung geschlechtsspezifischer Unterschiede wird hervorgehoben. 7. Wichtige Themen sind in allen Ländern: Nationale Bildungsstandards in Verbindung mit Schulautonomie und Lehreraus- und -fortbildung. 8. Nur in Deutschland gibt es eine Schulstrukturdebatte. (DIPF/Sch.)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016