Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Henecka, Hans P.; Lipowsky, Frank:

Titel:
Vom Lehramtsstudium in den Beruf.
Statuspassagen in pädagogische und außerpädagogische Berufsfelder. Ergebnisse einer repräsentativen PH-Absolventenbefragung in Baden-Württemberg.

Quelle:
Heidelberg : Mattes (2004) , 245 S.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Autor

Schlagwörter:
Bildungspolitik, Lehrerausbildung, Forschungsprojekt, Lehramtsstudium, Befragung, Integration, Arbeitsmarkt, Deutschland


Abstract:
Die vorliegende Absolventenstudie ist ein Ergebnis des mehrjährigen Forschungsprojekts "Wege in den Beruf" an der soziologischen Abteilung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, das sich mit den beruflichen Integrationsprozessenvon Lehramtsabsolventen unter den starken Umbrüchen auf dem Lehrerarbeitsmarkt beschäftigte. Die Ergebnisse einer repräsentativen Panelbefragung von ca. 2.600 Absolventen, die in Jahren erheblicher Einstellungsrestriktionen zwischen 1995 und 1997 an den Pädagogischen Hochschulen in Baden- Württemberg ihr erstes Staatsexamen für die Lehrämter an Grund- und Hauptschulen bzw. Realschulen ablegten, beleuchten dabei nicht nur die differenzierten und individualisierten Übergänge in pädagogische wie auch außerpädagogische Arbeitsfelder, sondern auch die grundsätzlichen Chancen einer außerschulischen Beschäftigung von Lehramtsabsolventen. Faktische Einstellungschancen in den staatlichen Schuldienst, Möglichkeiten einer Beschäftigung von Lehramtsabsolventen in der freien Wirtschaft, aber auch Risiken von Arbeitslosigkeit und deren Belastungserleben werden u.a. in Abhängigkeit von Studienort, studiertem Lehramt, Berufsmotivation, Selbstkonzept, Geschlecht und Mobilitätsbereitschaft untersucht und diskutiert. Die zusätzliche Auswertung und Analyse von qualitativen Tiefeninterviews mit Lehramtsabsolventen zeigen berufliche Statuspassagen zwischen "Zwangsläufigkeit" und "Eigenkonstruktion". Die Diskussion weiterführender Forschungsfragen, sich aus der vorliegenden Untersuchung ergebende Konsequenzen für die Bildungspolitik und die Lehrerbildung sowie praktische berufsorientierende Tipps für Studierende und Lehramtsabsolventen runden den Band ab.

Abstract(englisch):
The present study is the result of a research project, called "Paths into Profession", carried out by the department of sociology at the University of Education in Heidelberg. The project analysed the vocational integration processes and careers of Baden-Württembergs' university graduates from teacher training to teaching profession. The project surveyed graduates, who passed their first state exam for teachers for primary and lower secondary schools between 1995 and 1997. The findings not only show the individual transitions into educational and non-educational professions but the general possibilities for non-educational occupations for teacher graduates. Existing teaching and non-teaching job opportunities, unemployment risks and resulting stress are investigated in relation to gender, self-assessment, job motivation, mobility, the type of degree earned and the location of the university. The further analysis of qualitative interviews revealed, that the graduates' perspectives on and their coping with professional change ranges between extreme poles of selfmotivation and determination. This volume concludes with further research questions, consequences of this study on educational policy, and teacher education, and practical job searching tips. The appendix contains the questionnaires.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016