Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Rürup, Matthias:

Titel:
Der Föderalismus als institutionelle Rahmenbedingung im deutschen Bildungswesen
Perspektiven der Bildungspolitikforschung.

Quelle:
In: Trends in Bildung - international (TiBi), (2005) 9 , 19 S.

URL des Volltextes:
http://www.pedocs.de/volltexte/2012/5092/pdf/tibi_2005_9_Ruerup_Der_Foederalismus_als_institutionelle_Rahmenbedingung_D_A.pdf

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Elektronisch/CD-ROM

Schlagwörter:
Bildungspolitik, Bildungsforschung, Föderalismus, Bundesregierung, Bundesländer, Schulwesen, Organisation (Struktur), Standard, Koordination, Politikberatung, Bildungsreform, Deutschland


Abstract:
Während nahezu in allen anderen Politikfeldern die Kompetenzbereiche von Bund und Länder aufeinander bezogen und miteinander verwoben sind, besitzt die bundesstaatliche Ebene im Bereich der deutschen Schulpolitik keine direkten Gestaltungsrechte. Der deutsche Bildungsföderalismus erscheint so als abweichende politische Handlungsstruktur im unitarisch und kooperativ angelegten deutschen Bundesstaat. In der vorliegenden Studie wird hinterfragt, ob diese Sonderstellung nicht viel stärker zur Erklärung deutscher bildungspolitischen Entwicklungen nach 1945 herangezogen werden müsse. Dabei rücken vor allem die Widersprüche zwischen den eher am Ideal bundesstaatlicher Einheitlichkeit orientieren öffentlichen Erwartungen und Interpretationen der deutschen Schulpolitik und den durch den Bildungsföderalismus grundsätzlich gesetzten schulpolitischen Verhandlungsbedingungen und Akteurskonstellationen in den Blick, diees als eher unwahrscheinlich erschienen lassen, dass eine nationale abstimmte und verkoppelte Bildungsplanung die Schulpolitik der Länder weitgehend und dauerhaft angleichen könne. Konturiert werden mit diesem Beobachtungsansatz vor allem zusätzliche politikwissenschaftliche Themenfelder und zu vertiefende Fragestellungen: zum Verständnis schulpolitischer Entwicklungen im deutschen Bundesstaat müssten stärker die Länderebene und direkte Verbreitungsprozesse politischer Ideen zwischen den einzelnen Ländern untersucht werden.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens; Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016