Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Klieme, Eckhard:

Titel:
Bildungsstandards, Leistungsmessung und Unterrichtsqualität.

Quelle:
In: Labudde, Peter (Hrsg.): Bildungsstandards am Gymnasium. Korsett oder Katalysator Bern : h.e.p. Verl. (2007) , S. 75-84

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Schule, Unterricht, Qualität, Bildungsstandard, Umsetzung, Wirkung, Schülerleistung, Kompetenz, Leistungsmessung, Deutschland, Österreich, Schweiz


Abstract:
Vor allem in der reformpädagogischen Tradition des pädagogischen Denkens wird ein prinzipieller Konflikt gesehen zwischen gutem Unterricht einerseits, Bewertung oder gar Benotung von Leistungen nach vorgegebenen Standards andererseits (Bohl 2005). Diese Tradition bestimmt bis heute zwar nicht die Praxis, wohl aber in weiten Bereichen die ( impliziten) Normen der Schulpädagogik. Dies führt Lehrkräfte und Erziehungswissenschaftler dazu, das Konzept der Bildungsstandards selbst infrage zu stellen - nicht weil sie zu wenig professionell dächten, sondern weil sie die professionelle "Kernaufgabe", pädagogische Prozesse in angemessener Weise zu gestalten und somit Bildung zu ermöglichen, in den Vordergrund stellen. Die vorliegende Beitrag hat zum Ziel zu belegen, dass - entgegen solchen Befürchtungen - Bildungsstandards und darauf aufbauende Leistungsmessung doch mit einem bildungsförderlichen Unterrichtskonzept verbunden werden können, es unter bestimmten Umständen sogar stützen. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016