Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Martens, Thomas; Tepe, Daniel:

Titel:
Idealtypische eLearning-Prozesse in der Hochschullehre.
Verbindung von fachdidaktischen Lernzielen und digitalen Mediensystemen.

Quelle:
In: Krämer, Michael u.a. (Hrsg.): Psychologiedidaktik und Evaluation VI Göttingen : V&R unipress (2007) , S. 257-266

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Hochschule, Lehre, Neue Medien, E-Learning, Projektbericht, Kooperation, Gruppenarbeit, Medieneinsatz, Forschungsmethode, Testmethodik, Bremen


Abstract:
Der Beitrag entwickelt eine gemeinsame Perspektive für ( medien-)didaktische Ansätze, organisatorische Strukturen und technische Möglichkeiten für den Einsatz von eLearning an der Hochschule. Denn während z.B. aus der psychologischen Fachdidaktik bestimmte Lernziele für Lehr-Lernsituation abgeleitet werden können, wie z.B. die Vermittlung von bestimmten Wissensinhalten, wird der Medieneinsatz oft über technische Funktionalitäten definiert und gesteuert. Einerster Versuch dieses Spannungsverhältnis aufzulösen, wird im vorliegenden Artikel am Beispiel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF) geförderten Projektes "eLearningIQ" der Universität Bremen aufgezeigt. Das gemeinsame Ziel der beteiligten Akteure ( aus Forschung, Lehre, Verwaltung und verschiedenen Multimedia-Zentren) besteht darin, eine Strategie zu entwickeln, die sowohl technische Möglichkeiten, organisatorische Notwendigkeiten alsauch mediendidaktische Ansprüche bündelt, um eLearning nachhaltig und sinnvoll in die Lern- und Lehrkulturen einzubinden. Dazu werden in diesem Beitrag zwei prototypische Lehr-Lernszenarien des Projekts "mobileCampus" beschrieben, die im Rahmen der Förderung durch das BMBF an der Universität Bremen erprobt, evaluiert und dokumentiert wurden. Im Szenario "Kooperation" wurde in einem Seminar der Pädagogischen Psychologie im Hauptstudium zum Thema "Blended Learning" versucht, Gruppenarbeit durch strukturelle und technische Unterstützung gezielt anzuregen und zu fördern. Im Szenario "Download" wurde in einem Seminar zu Forschungs- und Evaluationsmethoden im Hauptstudium zum Thema "Test- und Fragebogenanalyse mit probabilistischen Methoden" die Unterstützung durch die Lernplattform StudIP erprobt. (DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016