DIPF database of publications

Detailansicht Treffer

DIPF database of publications

Show results

Author
Klieme, Eckhard; Maag Merki, Katharina; Hartig, Johannes:

Title:
Kompetenzbegriff und Bedeutung von Kompetenzen im Bildungswesen.

Source:
In: Hartig, Johannes u.a. (Hrsg.): Möglichkeiten und Voraussetzungen technologiebasierter Kompetenzdiagnostik Berlin : BMBF (2007) , S. 5-15

Series:
Bildungsforschung. Bd. 20

URL of full text:
http://www.bmbf.de/pub/band_zwanzig_bildungsforschung.pdf

Language:
Deutsch

Document type
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Kompetenz, Begriff, Definition, Kompetenzniveau, Modell, Struktur, Bildungswesen, Steuerung, Deutschland


Abstract:
Der Begriff "Kompetenz" wird nicht nur in der Alltagssprache, sondern auch in unterschiedlichen Bereichen der Bildungsforschung sehr vielfältig und teilweise widersprüchlich verwendet. Für die empirische Bildungsforschung ist eine präzise inhaltliche Definition des Begriffs jedoch zentral, da aus unterschiedlichen Definitionen unterschiedliche Messkonzepte und damit unterschiedliche Effekte in empirischen Studien ergeben können. Dies ist umso bedeutsamer, als die Ergebnisse von Studien der empirischen Bildungsforschung als Grundlage für politische Steuerungsmaßnahmen herangezogen werden können. In einer in vielen Schulleistungsstudien bewährten Arbeitsdefinition werden "Kompetenzen" als kontextspezifische kognitive Leistungsdispositionen definiert, die sich funktional auf Situationen und Anforderungen in bestimmten Domänen bezieht. Kompetenzen können erworben, sowie durch äußere Interventionen beeinflusst werden. Theoretische und empirische Kompetenzmodelle lassen sich in Kompetenzniveaumodelle und Kompetenzstrukturmodelle unterscheiden, wobei sich beide Formen der Modellierung auf unterschiedliche Aspekte von Kompetenzstrukturen beziehen, die sich keineswegs gegenseitig ausschließen, sondern idealerweise ergänzen können. (DIPF/Autor)


DIPF-Departments:
Educational Quality and Evaluation

Notes: