Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Stichwort: Bildungsökonomie und Qualität der Schulbildung.

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11 (2008) 2 , S. 168-182;

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Zeitschriftenaufsatz; Zeitschriftenaufsatz/referiert,statusäquivalent

Schlagwörter:
Bildungsökonomie, Forschung, Bildung, Schulsystem, Schule, Qualität, Effizienz


Abstract:
Anknüpfend an einen früheren Stichwortartikel des Autors skizziert der Beitrag aktuelle Entwicklungen innerhalb der Bildungsökonomie. Der Focus liegt auf einer kritischen Würdigung ihres Forschungsbeitrags zu den Bedingungsfaktoren der Bildungsqualität im Schulbereich. Besonderes Interesse gilt hier neuerdings den als Anreizstrukturen wirkenden institutionellen Rahmenbedingungen von Schulsystemen. Ihnen wird eine Überlegenheit gegenüber ressourcenbezogenenStrategien der Qualitätsverbesserung attestiert. Die empirische Basis liefern Produktionsfunktionsschätzungen unter Verwendung von Datensätzen internationaler Schulleistungsstudien. Hingewiesen wird auf den eingeschränkten Aussagegehalt der damit gewonnenen Forschungsergebnisse und die insgesamt widersprüchliche empirische Befundlage. Angebracht ist deshalb eine größere Zurückhaltung bei Politikempfehlungen. (DIPF/Autor)

Abstract(englisch):
With reference to an earlier keyword article from the same author, this contribution looks at recent developments in education economics. The focus is a critical review of the field's contribution to research on the necessary conditions for high quality schooling. Of particular interest at the moment are the institutional framework conditions in a school system, which set incentives for performance. These are judged to be better than resource-based strategies of quality assurance. The empirical basis is provided by estimates of production functions using data from international school performance studies. This article will point out the limited validity of evidence gained through these studies and the - in sum -contradictory empirical findings. For this reason, political recommendations on the basis of this approach should be more reserved. (DIPF/Author)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016