Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Hasselhorn, Marcus; Grube, Dietmar:

Titel:
Was hat das Arbeitsgedächtnis mit dem Erwerb des Lesens, Schreibens und Rechnens zu tun?

Quelle:
In: Rosenberger, Katharina u.a. (Hrsg.): Mit Sprache wachsen. Die Bedeutung der Sprache und ihrer Grundlagen für den Erwerb der Kulturtechniken Wien : Österreichische Gesellschaft für Sprachpädagogik (2007) , S. 43-59

Serie:
Sprachheilpädagogik. Wissenschaft in Praxis. Bd. 2

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges/nicht referiert

Schlagwörter:
Lesen, Schreiben, Rechnen, Arbeitsgedächtnis, Definition, Kind, Schriftsprache, Leseverstehen, Messung, Funktion


Abstract:
In diesem Beitrag geht es nicht um die Frage, welche didaktischen Strategien am besten geeignet sind, um Kinder zu kompetenten Nutzern dieser Kulturtechniken [Lesen, Schreiben, Rechnen] zu machen, sondern die Autoren nehmen eine p sychologische Perspektive ein, in dem sie die Frage aufwerfen, welche individuellen Voraussetzungen von Kindern für die Qualität des Erwerbs von Schriftsprache und mathematischen Grundlagen entscheidend sind. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

last modified Nov 11, 2016