Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Haasler, Bernd; Heinemann, Lars; Rauner, Felix; Grollmann, Philipp; Martens, Thomas:

Titel:
Testentwicklung und Untersuchungsdesign.

Quelle:
In: Rauner,Felix; Haasler, Bernd; Heinemann, Lars & Philipp Grollmann (Hrsg.): Messen beruflicher Kompetenzen. Teilband I: Grundlagen und Konzeption des KOMET-Projekts Berlin : LIT Verl. (2009) , S. 99-141

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges/referiert

Schlagwörter:
Berufsbildung, Berufsausbildung, Auszubildender, Kompetenz, Modellierung, Test, Testanwendung, Fragebogen, Beruf, Identifikation (Psychologie), Evaluation, Modell, Messung, Forschungsdesign, Validität, Empirische Untersuchung, Längsschnittuntersuchung, Bremen, Hessen, Deutschland


Abstract:
In einer Längsschnittserhebung im randomisierten Cross-Over- Design bei Auszubildenden der Industriemechanik sollen die beruflichen Kompetenzen mit Hilfe von Evaluationsaufgaben erfasst, geratet, kommunikativ validiert und in einem IRT-Modell identifiziert werden. Die Grundlage bildet ein differenziertes Modell der beruflichen Kompetenzentwicklung, welches 8 Kriterien zur Bewertung der Kompetenz auf drei Dimensionen umfasst: funktionelle Kompetenz, prozessuale Kompetenz und Gestaltungskompetenz. Damit soll gezeigt werden, dass die Überführung einer lösungsoffenen Evaluationsaufgabe in ein abgesichertes Messmodell zu Erfassung von Kompetenzdimensionen und -entwicklung möglich ist und außerdem sensibel für persönliche und kontextuelle Voraussetzungen der beruflichen Bildung ist. Die Erreichung dieses Ziels wird durch die folgenden empirischen Maßnahmen unterstützt: Bezugnahme auf eine große Stichprobe eines Ausbildungsberufes, Datenerhebung zu zwei verschiedenen Messzeitpunkten, die eine ausreichende Zeitspanne für einen messbaren individuellen Zuwachs der beruflichen Kompetenz einschließt, ein standardisiertes und jeweils empirisch gesichertes Verfahren zu Entwicklung und Rating der Evaluationsaufgaben, eine differenzierte IRT-Modellierung, die durch umfangreiche Modelltestung abgesichert wird.(DIPF/Autor)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016