Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Weiß, Manfred:

Titel:
Der Beitrag der Bildungsökonomie zur Sicherung der Qualität von Schule

Quelle:
In: Gauger, Jörg-Dieter; Kraus, Josef (Hrsg.): Empirische Bildungsforschung St. Augustin : Konrad-Adenauer-Stiftung (2010) , 71-83

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Bildungsökonomie, Finanzen, Institution, Internationaler Vergleich, Qualitätssicherung, Schule, Wirkung


Abstract:
Besonderes Augenmerk gilt innerhalb der bildungsökonomischen Forschung seit einiger Zeit der Qualität der Schulbildung. Auslöser dafür ist nicht nur die hohe öffentliche Aufmerksamkeit, die diese Thematik im Gefolge internationaler Schulleistungsstudien erfahren hat, sondern auch spektakuläre Befunde neuerer bildungsökonomischer Studien zum Wirtschaftswachstum. Sie identifizieren auf Schülerleistungen basierende Merkmale der Humankapitalqualität als besonders wichtigen Wachstumstreiber. Dies hat in der Bildungsökonomie die Suche nach aussichtsreichen strategischen Ansatzpunkten einer gezielten bildungspolitischen Beeinflussung der Humankapitalqualität im Schulbereich intensiviert. Dadurch ist eine größere thematische Schnittmenge mit den Forschungsprogrammen anderer Bildungswissenschaften entstanden. Der Vortrag skizziert den spezifischen Forschungsbeitrag der Bildungsökonomie und setzt sich kritisch mit der theoretischen und konzeptionellen Basis ihres Forschungsansatzes auseinander. Mit Ressourcen und Institutionen stehen zentrale bildungspolitisch beeinflussbare Bedingungsfaktoren der Bildungsqualität im Mittelpunkt des Forschungsinteresses der Bildungsökonomie. Diskutiert wird die Belastbarkeit dazu vorliegender Forschungsergebnisse für bildungspolitisches Steuerungshandeln.(DIPF/ Autor)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016