Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Neubauer, Anna; Gawrilow, Caterina; Hasselhorn, Marcus:

Titel:
Belohnungsaufschub: Ein Ansatz zur Frühprognose volitionaler Kompetenzen.

Quelle:
In: Hasselhorn, Marcus; Schneider, Wolfgang & Trautwein, Ulrich (Hrsg.): Frühprognose schulischer Kompetenzen Göttingen [u.a.] : Hogrefe (2011) , S. 203-220

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges/nicht referiert

Schlagwörter:
Belohnungsaufschub, Wille, Motivation, Kind, Vorschulalter, Frühförderung, Schulerfolg, Soziale Kompetenz, Aufmerksamkeit, Empirische Untersuchung, Deutschland


Abstract:
Im folgenden Beitrag wird Belohnungsaufschub als eine Möglichkeit zur Frühprognose volitionaler Kompetenzen vorgestellt. Es werden verschiedene Paradigmen, insbesondere das Wahl- und das Warteparadigma, zur Erfassung des Belohnungsaufschubs dargestellt. Dabei wird die jeweilige prognostische Validität für späteren Schulerfolg, soziale Kompetenz und das Auftreten psychischer Probleme diskutiert. Ebenfalls wird auf Studien zur Reliabilität der Paradigmen und zur Entwicklung der Belohnungsaufschubsfähigkeit im Vorschulalter eingegangen. Des Weiteren wird die mangelnde konvergente Validität zwischen Warte- und Wahlparadigma heraus gestellt: In zwei Studien konnte kein bzw. nur ein geri nger Zusammenhang zwischen Aufgaben beider Paradigmen gefunden werden. In einem Exkurs wird schließlich die Bedeutung des Belohnungsaufschubs von der Diagnostik bis zur Intervention am Anwendungsbeispiel "Aufmerksamkeitsdefizit-/H yperaktivitätsstörung (ADHS)" verdeutlicht.


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

last modified Nov 11, 2016