Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Goldammer, Ariane von; Mähler, Claudia; Hasselhorn, Marcus:

Titel:
Vorhersage von Lese- und Rechtschreibleistungen durch Kompetenzen der phonologischen Verarbeitung und der Sprache im Vorschulalter.

Quelle:
In: Hasselhorn, Marcus; Schneider, Wolfgang & Trautwein, Ulrich (Hrsg.): Frühprognose schulischer Kompetenzen Göttingen : Hogrefe (2011) , S. 32-50

Serie:
Tests und Trends. N.F.; 9

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges/nicht referiert

Schlagwörter:
Legasthenie, Frühförderung, Vorschule, Wirkung, Schriftsprache, Rechtschreibschwäche, Sprachkompetenz, Schülerleistung, Lesefertigkeit, Lesekompetenz, Informationsverarbeitung, Phonologie, Screening-Verfahren, Empirische Untersuchung, Forschungsstand, Deutschland


Abstract:
In den ersten Grundschuljahren bereitet der Erwerb des Lesens und Schreibens vielen Kindern große Mühe. Aus diesem Grund befasst sich die pädagogisch-psychologische Forschung mit der Identifikation von Vorläuferkompetenzen und Risikofaktoren, anhand derer bereits im Vorschulalter diejenigen Kinder erkannt werden können, die voraussichtlich Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten entwickeln werden. Spezifische Risiko- bzw. Verursachungsfaktoren von Problemen beim Schriftspracherwerb werden vor allem im Bereich der phonologischen Informationsverarbeitung vermutet. Gemäß des Zwei-Stränge- Modells der Leseentwicklung nach Lundberg (2002) stellen jedoch phonologische Kompetenzen zwar eine notwendige aber nicht hinreichende Bedingung für den erfolgreichen Erwerb der Schriftsprache dar. Für das sinnverstehende Lesen von Sätzen und Texten sind darüber hinaus Wortschatz und Grammatikkompetenzen von großer Bedeutung. I m vorliegenden Beitrag werden daher Theorien und Befunde zur Bedeutung dieser vorschulischen Kompetenzen für den Erwerb der Schriftsprache erläutert. Abschließend werden die Implikationen dieser Befunde für die Bewertung bestehend er und die Entwicklung neuer Screening-Instrumente zur Identifikation von Risikokindern im Vorschulalter diskutiert.


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

last modified Nov 11, 2016