Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Hartig, Johannes; Goldhammer, Frank:

Titel:
Modelle der Item-Response-Theorie

Quelle:
In: Maschke, Sabine; Stecher, Ludwig (Hrsg.): Methoden der empirischen erziehungswissenschaftlichen Forschung. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO) Weinheim : Juventa Verl. (2010) , 1-36

URL des Volltextes:
http://www.erzwissonline.de

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Lexika/Enzyklopädie o.ä.

Schlagwörter:
Item-Response-Theory, Methode, Modell, Psychometrie, Skalierung


Abstract:
Die Item-Response-Theorie (IRT) stellt Methoden zur Auswertung von Tests zur Verfügung, die gegenüber älteren Methoden wie der klassischen Testtheorie verschiedene konzeptuelle und forschungspraktische Vorteile haben. In diesem Kapitel sind zentrale Grundideen von IRT-Modellen sowie mögliche Anwendungsbereiche dargestellt. Darauffolgend wird eine Auswahl unterschiedlicher IRT-Modelle sowohl für zweistufige als auch für mehrstufige Antwortformate beschrieben: das Raschmodell, das zwei- und dreiparametrige logistische Modell, das Partial Credit Model und das Graded Response Model. Weiterhin werden Methoden der Schätzung der Modellparameter beschrieben und die Konzepte der Item- und Testinformation eingeführt. Abschließend werden Kriterien zur Wahl eines spezifischen Modells und die IRT-basierte kriterienorientierte Skaleninterpretation behandelt.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016