Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Steinert, Brigitte:

Titel:
Bildung und Regionalentwicklung in Griechenland.
Eine Untersuchung über die regionalstrukturellen Wirkungen der griechischen Bildungspolitik.

Quelle:
Baden-Baden : Nomos Verl.-Ges. (1991) , 285 S.

Serie:
Frankfurter Studien zur Bildungforschung. 8

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Autor

Schlagwörter:
Bildungspolitik, Regionalentwicklung, Sozioökonomische Lage, Bevölkerung, Bildungsniveau, Bildungsangebot, Bildungsbeteiligung, Ländlicher Raum, Schüler, Schulreform, Arbeitsmarkt, Griechenland


Abstract:
Gegenstand der Arbeit ... sind die langfristigen regionalstrukturellen Wirkungen der griechischen Bildungspolitik. Griechenland ist für die Untersuchung von regionalen Entwicklungsbedingungen und -chancen besonders geeignet, weil sich nicht nur die Bevölkerung, sondern auch ein großer Teil der wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten auf zwei Zentren und deren Umland konzentriert und periphere Regionen durch Landflucht in ihren Entwicklungsmöglichkeiten eingeschränkt werden. Insofern ist der Beitrag des Bildungswesens zur Regionalentwicklung gerade in ländlichen Regionen von erheblicher Bedeutung. Auf der Grundlage umfangreichen Materials der amtlichen Statistik sowie einer Umfrage unter griechischen Sekundarschülern werden die Bildungsexpansion seit Beginn der 60er Jahre und die Sekundarschulreform von 1976 im Kontext regionaler Entwicklungsprozesse und Strukturen dargestellt und in ihren Auswirkungen in den Regionen analysiert. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsökonomie

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016