Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Naumann, Alexander; Musow, Stephanie; Aichele, Christine; Hochweber, Jan; Hartig, Johannes:

Titel:
Instruktionssensitivität von Tests und Items

Quelle:
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 22 (2019) 1 , 181-202

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
3a. Beiträge in begutachteten Zeitschriften; Aufsatz (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Unterricht, Effektivität, Schülerleistung, Leistungsmessung, Test, Messverfahren, Empirische Forschung, Konzeption, Validität, Daten, Interpretation, Psychometrie, Item-Response-Theory, Modell


Abstract:
Testergebnisse von Schülerinnen und Schülern dienen regelmäßig als ein zentrales Kriterium für die Beurteilung der Effektivität von Schule und Unterricht. Gültige Rückschlüsse über Schule und Unterricht setzen voraus, dass die eingesetzten Testinstrumente mögliche Effekte des Unterrichts auffangen können, also instruktionssensitiv sind. Jedoch wird diese Voraussetzung nur selten empirisch überprüft. Somit bleibt mitunter unklar, ob ein Test nicht instruktionssensitiv oder ein Unterricht nicht effektiv war. Die Klärung dieser Frage erfordert die empirische Untersuchung der Instruktionssensitivität der eingesetzten Tests und Items. Während die Instruktionssensitivität in den USA bereits seit Langem diskutiert wird, findet das Konzept im deutschsprachigen Diskurs bislang nur wenig Beachtung. Unsere Arbeit zielt daher darauf ab, das Konzept Instruktionssensitivität in den deutschsprachigen Diskurs über schulische Leistungsmessung einzubetten. Dazu werden drei Themenfelder behandelt, (a) der theoretische Hintergrund des Konzepts Instruktionssensitivität, (b) die Messung von Instruktionssensitivität sowie (c) die Identifikation von weiteren Forschungsbedarfen. (DIPF/Orig.)

Abstract(englisch):
Students' performance in assessments is regularly attributed to more or less effective teaching. Valid interpretation requires that outcomes are affected by instruction to a significant degree. Hence, instruments need to be capable of detecting effects of instruction, that is, instruments need to be instructionally sensitive. However, empirical investigation of the instructional sensitivity of tests and items is seldom in practice. In consequence, in many cases, it remains unclear whether teaching was ineffective or the instrument was insensitive. While there is a living discussion on the instructional sensitivity of tests and items in the USA, the concept of instructional sensitivity is rather unknown in German-speaking countries. Thus, the present study aims at (a) introducing the concept of instructional sensitivity, (b) providing an overview on current approaches of measuring instructional sensitivity, and (c) identifying further research directions. (DIPF/Orig.)


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016