Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Lauterbach, Uwe:

Titel:
Theorien und Methodologien der Vergleichenden Bildungsforschung und der Vergleichenden Berufsbildungsforschung.

Quelle:
In: Lauterbach, Uwe (Hrsg.): Internationales Handbuch der Berufsbildung Baden-Baden : Nomos Verl.-Ges. (1999) , S. VGL 133-240

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Lexika,Enzyklopädie o.ä.

Schlagwörter:
Vergleichende Erziehungswissenschaft, Vergleichende Forschung, Berufsbildungsforschung, Methodologie, Theorie


Abstract:
Diese Studie vermittelt einen Überblick zur Entwicklung der Comparative Education bzw. der Vergleichenden Erziehungswissenschaft und verbindet diese Zusammenfassung mit der Entwicklung der Vergleichenden Be- rufsbildungsforschung, unter der besonderen Betonung ihrer Konstituierung in Deutschland. Dabei ist auffällig, daß in den sechziger Jahren, als die VBBF in den Blickpunkt der Berufs- und Wirtschaftspädagogen kam, weil die Europäische Integration eine Vielzahl von für die Forschung interessanten Themen anbot, sich eine breite Entwicklung abzeichnete. Diese Projektion ließ sich kaum realisieren. Vielmehr führte die VBBF seitdem ein Schattendasein. Erst die neuen Impulse zur Europäischen Integration und die Internationalisierungs- und Globa-lisierungsdebatte scheint zur Revitalisierung der VBBF zu führen. Zur Unterstützung dieses wünschenswerten Prozesses soll diese Bestandsaufnahme beitragen. Für diejenigen, die sich im Feld der VBBF weiter informieren wollen, wurde als Ergänzung dieser Studie eine umfangreiche Bibliographie angefügt.

Abstract(englisch):
The study mediates a general view on the development of Comparative Education and links the summary with the development of Comparative Research in Vocational Education and Training with a special focus on its es-tablishment in Ge rmany. It is remarkable that in the 60's when CVET- Research became a focal point for voca-tional and economic educationists, as through European integration a multitude of interesting themes came up, a broad development emerged. T hese projections were hardly to be put in practice. On the contrary, since then CVET-Research was leading a shadowy existence. Only new impulses to European integration and the debate on internationalisation and globalisation seem to lead to a revitalisation of CVET-Research. For those who like to deepen their knowledge of CVET-Research an extensive bibliography was added to the study.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens; Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016