Publikationendatenbank

Detailansicht Treffer

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Döbert, Hans:

Titel:
Professionelle Anpassungsleistung oder Identitätskrise der Lehrerschaft in den neuen Bundesländern?
Zu einigen empirischen Annäherungen an die Fragestellung.

Quelle:
In: Schäfer, Hans-Peter; Sroka, Wendelin (Hrsg.): Lehrerrolle und Lehrerbildung im Prozeß der gesellschaftlichen Transformation. Berlin : Duncker u. Humblot (2000) , S. 83-107.

Serie:
Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung. Bd. 62

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Lehrer, Bildungsreform, Transformation (Soz), Anpassung, Forschungsstand, Deutschland-Östliche Länder


Abstract:
Auf der Grundlage empirischer Befunde wird das vielfach diskutierte Problem analysiert, wie eine Lehrerschaft, die ihre Ausbildung, berufliche Sozialisation und praktischen Erfahrungen überwiegend in der DDR gemacht hat, die gravierenden Veränderungsprozesse im Bildungsbereich, die innere Reformierung der umstrukturierten und erneuerten Bildungsinstitutionen bewältigt. Alle vorliegenden Befunde liefern insgesamt - abgesehen von Einzelfällen - keine Hinweise darauf, daß die Transformation des Bildungswesen in den neuen Bundesländern als identitätsbedrohender Umbruchprozeß erlebt wurde. Die Befunde sprechen eindeutig für eine relativ schnelle Anpassung an veränderte Bedingungen. Ostdeutsche Lehrer haben eine berufsspezifische (professionelle) Anpassungsleistung vollzogen, auf die sie durch die betont berufspraktische Lehreraus- und -weiterbildung in der DDR scheinbar weit-gehend vorbereitet waren.

Abstract(englisch):
On the basis of empirical findings, the much discussed problem is being analysed, how teachers whose training, professional socialisation and practical experience was predominantly in the GDR, deal with the major process of change in the field of education, the inner reform of the restructured and renewed educational institutions. Apart from individual cases, all the existing results provide no indications that the transformation of the education system in the new federal states has been experienced as an identity threatening process of upheaval. The results speak clearly in favour of a relatively quick adaptation to the changed conditions. East German teachers have achieved a vocationally specific (professional) performance of adaptation, for which the deliberately vocationally practical teachers' training and further education in the GDR seemingly prepared them to a great extent.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen: