Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

Publikationendatenbank

Treffer anzeigen

Autor:
Hasselhorn, Marcus; Mähler, Claudia; Grube, Dietmar:

Titel:
Lernstörungen in Teilleistungsbereichen.

Quelle:
In: Oerter, Ralf u.a. (Hrsg.): Entwicklungspsychologie Weinheim : BeltzPVU (2008) , S. 769-778

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Lernstörung, Leseschwierigkeit, Schriftsprache, Schreiben, Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Rechenschwierigkeit, Lernschwierigkeit, Schülerleistung, Diagnostik, Präventivmaßnahmen, Intervention, Entwicklungspsychologie, Deutschland


Abstract:
"Lernstörungen werden in der Regel über das Vorliegen ( erwartungswidriger) Minderleistungen im Bereich des Lesens, schriftlichen Ausdrucks (einschließlich der Rechtschreibung) und des Rechnens definiert." Der Beitrag gliedert sich wie folgt: Zunächste werden diagnostische Kriterien sowie differentialdiagnostische Abgrenzungen beschrieben. Anschließend werden die Teilleistungsbereiche Lese-/ Rechtschreibstörungen und Rechenstörung sowie kombinierte Störungen schulischer Fertigkeiten erläutert. Für jede einzelne Störung werden das Erscheinungsbild, die Prävalenz der Störung, ursächliche kognitive Funktionsdefizite, wichtige Schritte der Diagnostik und Möglichkeiten der Prävention und Behandlung beschrieben. (DIPF/Orig./av)


DIPF-Abteilung:
Bildung und Entwicklung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016