DIPF database of publications

Detailansicht Treffer

DIPF database of publications

Show results

Author
Einecke, Björn; Woerner, Wolfgang; Hasselhorn, Marcus:

Title:
Funktionstüchtigkeit des phonologischen Arbeitsgedächtnisses bei blinden Kindern im Grundschulalter

Source:
In: Hasselhorn, Marcus; Zoelch, Christof (Hrsg.): Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses Göttingen : Verl. für Psychologie Hogrefe (2012) , 133-143

Series:
Test und Trends N.F., 10

Language:
Deutsch

Document type
4. Beiträge in Sammelwerken; Sammelband (keine besondere Kategorie)

Schlagwörter:
Akustische Wahrnehmung, Arbeitsgedächtnis, Blinder, Deutschland, Empirische Untersuchung, Funktion, Grundschüler, Hören, Informationsverarbeitung, Kind, Kognitive Entwicklung, Leistung, Phonetik


Abstract:
Studien mit blinden Personen berichten überdurchschnittlich gute Leistungen bei verbalen Gedächtnisanforderungen, was für spezifische kognitive Funktionsvorteile Blinder bei der klanglichsprachlichen Informationsverarbeitung spricht. Möglicherweise sind dafür spezifische Funktionsvorteile im phonologischen Arbeitsgedächtnis verantwortlich. In der vorliegenden Studie wird die Frage aufgeworfen, ob bei blinden Kindem generell die Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses für die Verarbeitung sprachlicher Informationen im Vergleich zu sehenden Kindern besser ist, oder ob die überdurchschnittliche Funktionstüchtigkeit des phonologischen Arbeitsgedächtnisses durch die Überlegenheit spezifischer Teilfunktionen des phonologischen Arbeitsgedächtnisses zustande kommt. Dazu bearbeiteten 21 blinde Kinder fünf Subtests der Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5 bis 12 Jahren (AGTB 5-12, Hasselhorn et al., 2012). Die Ergebnisse zeigen in allen Subtests eine Überlegenheit der blinden Kinder gegenüber der Normstichprobe sehender Kinder, was eher die Annahme einer generell erhöhten Funktionstüchtigkeit des phonologischen Arbeitsgedächtnisses stützt.


DIPF-Departments:
Education and Human Development

Notes: