Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Kopp, Botho von:

Titel:
Aufnahmeprüfungen und Rangordnungen unter den Schulen.

Quelle:
In: Haasch, Günther (Hrsg .): Bildung und Erziehung in Japan. Berlin : Wissenschaftsverl. Spiess (2000) , S. 195-198.

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Prüfung, Schule, Aufnahmeprüfung, Japan


Abstract:
Japan wird oft als "gakureki-shakai" bezeichnet - eine "Bildungsganggesellschaft", in der das Fortkommen von den Schulnoten und der Reputation der besuchten Schule abhängt. Damit erhalten Schul- und Hochschul-Zulassungsexamen eine zentrale Rolle für diejenigen Kinder und Jugendlichen, die (oft stark getrieben durch ihre Eltern) vorhaben, eines Tages eine erstklassige Universität zu besuchen und anschließend eine Arbeit in einer entsprechend guten Firma zu finden. Obwohl in den letzten Jahren viele Teilreformen versucht haben, die "Examenshölle" zu entschärfen, bleiben Examen und das Ranking zwischen den Schulen ein Hauptcharakteristikum der japanischen Schule.

Abstract(englisch):
Japan is labeled often as "gakureki-shakai" - a society in which school and work career and social position are based on academic performance in a strictly hierarchical system. Consequently, entrance exams to reputed schools play a paramount role for those children who aspire (or are guided to by their parents) to enter one day a reputed university and after that a reputed and well-paying company. Many partial reforms during the last years tried to take the edge of the "examination hell" but in principle exams and ranking between the schools remains a main characteristics of Japanese school.


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016