Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Döbert, Hans (Hrsg.); Hörner, Wolfgang (Hrsg.); Kopp, Botho von (Hrsg.); Mitter, Wolfgang (Hrsg.):

Titel:
Die Schulsysteme Europas.

Quelle:
Baltmannsweiler : Schneider Verl. Hohengehren (2002) , VII, 647 S.

Serie:
Grundlagen der Schulpädagogik. Bd 46

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographie; Monographie/Herausgeber

Schlagwörter:
Schulsystem, Europa


Abstract:
Die Ergebnisse der PISA-Studie haben gezeigt, dass auch eine regelmäßige Aktualisierung unserer Kenntnisse über die Entwicklung der Schulsysteme anderer europäischer Staaten zwingend notwendig ist, um Arbeiten und Entscheidungenin Bildungspolitik und -verwaltung, in Bildungspraxis und Bildungsforschung international einordnen und mit den schnellen Reformentwicklungen international Schritt halten zu können. Mit dem Band liegt erstmalig eine aktuelle Analyse vor, die in einem die Dar- stellung der Schulsysteme aller 47 politisch souveränen europäischen Staaten, von Island bis Georgien, von Norwegen bis Malta, umfasst. Eine gemeinsame Gliederung der Länderbeiträge nach den gleichen leitenden Fragestellungen erlaubt vergleichsweise homogene Analyseebenen und gleichartige Untersuchungsdimensionen. Der weite Europabegriff beschränkt sich nicht nur auf die Kernländer Europas, sondern stellt gerade auch die Entwicklung an den Peripherien dar, wo Staaten wie die Türkei oder die Balkanrepubliken nicht zuletzt über die Leistungen der Schule "( zurück) nach Europa" drängen. Der Band macht nicht nur gemeinsame Entwicklungslinien europäischer Schulsysteme deutlich, sondern gibt auch erste Indikatoren über die Ursachen des Erfolgs bzw. Misserfolgs der Schulsysteme von Staaten, die an den internationalen Schulleistungstests ( PISA, TIMSS u.a.) teilnahmen.

Abstract(englisch):
The results of the PISA study have also shown that a regular update of our knowledge on the development of school systems in other European countries is absolutely necessary to internationally integrate work and decisions in educational policy and administration, practice and research, and to keep up with the rapid international reform developments. For the first time, this volume presents a current analysis which comprises a presentation of the school systems of all 47 politically sovereign European countries, from Iceland to Georgia, from Norway to Malta. A common structure of the country contributions based on the same leading question formulation permits comparative homogeneous levels of analysis and similar investigation dimensions. The broad term 'Europe' is not only limited to the core countries of Europe, but also represents the development on the peripheries where countries like Turkey or the Balkan republics not least through school performances are forcing their way back to Europe. The volume not only makes common lines of development of European school systems clear, but also provides initial indicators about the reasons for the success or failure of the school systems of countries participating in international school performance tests (PISA, TIMSS a.o.)


DIPF-Abteilung:
Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens

Notizen:

last modified Nov 11, 2016