Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publications

Publikationendatenbank

show results

Autor:
Klieme, Eckhard; Rakoczy, Katrin:

Titel:
Unterrichtsqualität aus Schülerperspektive:
Kulturspezifische Profile, regionale Unterschiede und Zusammenhänge mit Effekten von Unterricht.

Quelle:
In: Baumert, Jürgen et al.: Pisa 2000 - Ein differenzierter Blick auf die Länder der Bundesrepublik Deutschland. Opladen : Leske u. Budrich (2003) , S. 334-359

Sprache:
Deutsch

Dokumenttyp:
Monographieauszug; Sammelwerk/Sonstiges

Schlagwörter:
Unterricht, Qualität, Effizienz, Beurteilung, Schülerleistung, Unterrichtsklima, PISA, Empirische Untersuchung


Abstract:
Die Unterrichtsforschung hat gezeigt, dass es "den" guten Unterricht nicht gibt. Es lassen sich vielmehr unterschiedliche Kombinationen von Unterrichtsmerkmalen nachweisen, die in Abhängigkeit von den Zielsetzungen, dem Lerngegenstand und den Lernvoraussetzungen der Klasse erfolgreich sein können. Effiziente Klassenführung und kognitive Aktivierung, also fachdidaktisch anspruchsvoller Unterricht, sind bedeutsam für die Förderung von fachlichem Verständnis. Schülerorientiertes Unterrichtsklima weist besonders enge Zusammenhänge mit der Förderung von Motivation und Interesse auf. Im vorliegenden Beitrag werden Analysen zu kultur- und schulspezifischen Unterrichtsprofilen vorgestellt, die anhand der in PISA 2000 erhobenen SchülerInnenwahrnehmungen von Unterrichtsqualität vorgenommen wurden. Darüber hinauswerden Zusammenhangsanalysen zwischen schulspezifischer Unterrichtskultur und Leistungs- und Interessenniveau der SchülerInnen dargestellt und dabei differenzielle Effekte zwischen Unterrichtsmerkmalen und Zieldimensionen des Unterrichts aufgedeckt.


DIPF-Abteilung:
Bildungsqualität und Evaluation

Notizen:

last modified Nov 11, 2016