Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Presseinformationen

Presseinformationen

Das DIPF unterstützt Wissenschaft, Politik und Praxis im Bildungsbereich. Das Leibniz-Institut erarbeitet, dokumentiert und vermittelt Wissen über Bildung – mit einer für Deutschland einzigartigen Kombination aus Forschung, Transfer und Infrastrukturen. So trägt es dazu bei, dass Bildung gelingt und Herausforderungen im Bildungswesen bewältigt werden können. Als rechtsfähige Stiftung des Öffentlichen Rechts wird das DIPF zur Hälfte vom Bund sowie den Bundesländern Hessen und Berlin finanziert.

Presse BesprechungBildungsforschung und Bildungsinformation am DIPF

Die Expertise der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am DIPF reicht von der Erziehungswissenschaft über die Soziologie bis hin zu historischer Bildungsforschung und dem Informationsmanagement. Wichtige Schwerpunkte ihrer interdisziplinären Arbeit sind unter anderem:

Ausführliche Informationen zu den Themen des Instituts finden Sie hier.


Presse InterviewInterviewanfragen und Bildmaterial

Gerne stehen Ihnen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ein Interview zur Verfügung. Eine Übersicht möglicher Ansprechpersonen sowie deren Schwerpunktthemen finden Sie hier. Bildmaterial, Logos und Informationsmaterial zum DIPF finden Sie im Infokasten zum Download.
Wir bitten in Texten und bei der Nutzung von O-Tönen auf die korrekte Angabe des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation zu achten – und um Zusendung eines Belegs.




Presse Kuchengrafik  Zahlen, Daten und Fakten zum Institut


Aktuelle Pressemitteilungen

An dieser Stelle finden Sie die Pressemitteilungen der letzten vier Wochen. Eine Übersicht aller Pressemitteilungen dieses Jahres finden Sie hier.


Wirkt sich die Selbsteinschätzung des schulischen Könnens doch nicht auf die Leistung aus?

Es ist unter Lehrkräften sehr verbreitet, das Bild, das Schülerinnen und Schüler von ihren eigenen Fähigkeiten haben, zu stärken, um dadurch ihre Leistungen zu verbessern – zum Beispiel mit einem aufmunternden „Du bist doch gut in Deutsch!“. Auch in der Forschung finden sich viele Belege für diesen Ansatz. Eine neue Studie des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation stellt diese Annahme nun für den Grundschulbereich und bezogen auf die Lesekompetenzen in Frage. Mit weiterentwickelten statistischen Methoden konnte kein Effekt des sogenannten akademischen Selbstkonzeptes auf die schulische Leistung gefunden werden.

Wirkt sich die Selbsteinschätzung des schulischen Könnens doch nicht auf die Leistung aus? - Mehr…


Das Schulrecht umfassend und aktuell aufbereitet

Das Standardwerk „Schulrecht“ steht jetzt in seiner neunten Auflage zur Verfügung. Auf mehr als 700 Seiten greift das Handbuch neuere Entwicklungen auf und gibt zugleich einen grundlegenden Überblick über die rechtlichen Regelungen des Schulwesens im Allgemeinen, aber auch in Bezug auf die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte. Übersichtlich strukturiert und in klarer, einfacher Sprache gehalten wendet sich das Buch als Nachschlagewerk an alle am Schulalltag und an der Schulentwicklung Beteiligten.

Das Schulrecht umfassend und aktuell aufbereitet - Mehr…

Bleiben Sie in Kontakt!