Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

WieSeL – Wissen, einsetzen, fördern: Selbstregulationskompetenz von Lehrkräften

WieSeL – Wissen, einsetzen, fördern: Selbstregulationskompetenz von Lehrkräften

Das Projekt WieSeL beschäftigt sich mit der Selbstregulationskompetenz von Grundschullehrkräften. Im Fokus steht dabei die Frage, welche Aspekte professioneller Kompetenz von Grundschullehrkräften eine Förderung von Selbstregulation beim Lernen bei Schulkindern unterstützen.

Projektbeschreibung

Das Projekt WieSeL untersucht, welche Aspekte professioneller Kompetenz von WieSeL-LogoGrundschullehrkräften eine Förderung von Selbstregulation beim Lernen bei Schulkindern unterstützen. Basierend auf empirischen Befunden gehen wir dabei davon aus, dass Lehrkräfte zunächst Wissen darüber brauchen, was selbstreguliertes Lernen und Unterrichten ist, um selbst selbstreguliert vorgehen zu können und die Selbstregulation ihrer Schüler*innen im Unterricht auch wirksam zu fördern. Es soll untersucht werden, welche Rolle das Wissen von Lehrkräften über Selbstregulation für die Förderung von Selbstregulation im Unterricht spielt.

Aufbau des Projekts
Im Rahmen des Projekts sind mehrere Studien geplant. Dabei wird zunächst untersucht, wie sich das Wissen über Selbstregulation bei Lehrkräften valide und reliabel erfassen lässt. Im Anschluss sind Interventionsstudien geplant, um die Gelingensbedingungen von Kurzinterventionen zur Förderung von Selbstregulationskompetenz für Lehrkräfte genauer zu untersuchen.

Projektziel

Ziel des Projekts ist es zu identifizieren, welche Aspekte professioneller Kompetenz von Grundschullehrkräften die Förderung von Selbstregulation beim Lernen begünstigen. Dabei untersuchen wir die Überzeugungen von Lehrkräften, ihre Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstregulation im Unterricht fördern zu können, die eigene Selbstregulation der Lehrkraft sowie das Wissen über Selbstregulation. In der ersten Projektphase steht die Entwicklung eines Wissenstests im Vordergrund, mit dem deklaratives, prozedurales und konditionales Wissen handlungsnah erfasst werden soll. Zudem wird die Wirksamkeit von Kurzinterventionen für Lehrkräfte empirisch überprüft.

Finanzierung

Emmy Noether-Programm DFG

 

 

 

Publikationen

  • Dignath, C. & Veenman, M.J.V. (2020, in press). The role of direct strategy instruction in promoting self-regulated learning - evidence from classroom observation studies. Educational Psychology Review
  • Dignath, C. & Büttner, G. (2018). Investigating teachers’ direct and indirect promotion of self-regulated learning in primary and secondary mathematics classrooms – insights from video-based classroom observations and teacher interviews. Metacognition and Learning 13(2), 127-157.
  • Dignath, C. (2017). What determines whether teachers enhance self-regulated learning? Predicting teachers’ reported promotion of self-regulated learning by teacher beliefs, knowledge, and self-efficacy. Frontline Learning Research, 4(5), 83-105.

Projektleitung

Dr. Charlotte Dignath

Projektteam

Antonia Fischer

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
04/2020 – 03/2023
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Bildungsqualität und Evaluation
Kontakt:
zuletzt verändert: 16.09.2020