Dr. Janin Brandenburg

Habilitandin

Entwicklung erfolgreichen Lernens

Bildung und Entwicklung

Rostocker Straße 6
60323 Frankfurt am Main

069-24708-852

brandenburg@dipf.de

Projekte

Zur Person

Seit 2016
Habilitandin in der Abteilung „Bildung und Entwicklung“
01/2014 – 04/2014
Dreimonatiger Forschungsaufenthalt bei Prof. H. Lee Swanson, University of California Riverside, USA
05/2011 – 02/2016
Doktorandin in der Abteilung „Bildung und Entwicklung“
10/2005 – 04/2011
Studium der Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Lernschwierigkeiten und Lernstörungen
  • Entwicklung individueller Lernvoraussetzungen
  • Arbeitsgedächtnis
  • Professionalisierung pädagogischer Fachkräfte
  • Deutsch als Zweitsprache und Sprachentwicklung

Publikationen

Publikationen in der Datenbank des DIPF

Publikationsliste


Ausgewählte Publikationen

  • Brandenburg, J. & Huschka, S. S. (2021). Wie unterstützen Eltern die häuslichen Lernaktivitäten von Kindern mit Lernstörung? Eine Längsschnittstudie. Kindheit und Entwicklung, 30(2), 1–11. https://doi.org/10.1026/0942-5403/a000337
  • Huschka, S. S., Emde, K. R. & Brandenburg, J. (2020). Zur Vorhersage der Schriftsprache durch vorschulische Kompetenzen: Sind die Prädiktionsmuster zwischen ein- und mehrsprachigen Kindern vergleichbar? Frühe Bildung, 9(4), 193–202. https://doi.org/10.1026/2191-9186/a000496
  • Schmidt, C., Brandenburg, J., Busch, J. Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2020). Developmental trajectories of phonological information processing in children with reading or spelling disabilities. Reading Research Quarterly, 0, 1–29. doi:10.1002/rrq.299
  • Lemmer, R., Huschka, S., Geyer, S., Brandenburg, J., Ehm, J.-H., Lausecker, A., Schulz, P. & Hasselhorn, M. (2019). Sind Fortbildungsmaßnahmen zu linguistisch fundierter Sprachförderung wirksam? Analysen zu den Kompetenzen von Fachkräften und mehrsprachigen Kindern. Frühe Bildung, 8(4), 181–186. doi:https://doi.org/10.1026/2191-9186/a000442
  • Klesczewski, J., Brandenburg, J., Fischbach, A., Schuchardt, K., Grube, D., Hasselhorn, M. & Büttner, G. (2018). Development of working memory from grade 3 to 5: Differences between children with and without mathematical learning difficulties. International Journal of Disability, Development and Education, 65(5), 509–525. doi:10.1080/1034912X.2017.1419555
  • Brandenburg, J., Fischbach, A., Labuhn, A. S., Rietz, C. S., Schmid, J., & Hasselhorn, M. (2016). Overidentification of learning disorders among language-minority students: Implications for the standardization of school achievement measures. Journal for Educational Research Online, 8, 42–65.
  • Brandenburg, J., Klesczewski, J., Fischbach, A., Schuchardt, K., Büttner, G. & Hasselhorn, M. (2015). Working memory in children with learning disabilities in reading versus spelling: searching for overlapping and specific cognitive factors. Journal of Learning Disabilities, 48, 622–634. doi:10.1177/0022219414521665

Mitgliedschaften

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)

 

zuletzt geändert 02.07.2021