Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Institut

Dr. Kerrin Klinger

  Klinger Habilitandin

Habilitandin

BBF-Forschung

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Warschauer Straße 34-38
10243 Berlin

030-293360-671

a2xpbmdlckBkaXBmLmRl

Projekte

Zur Person

Publikationen

Ausgewählte Publikationen:

  • Forster, Babett/Klinger, Kerrin/Markert, Michael (Hrsg.)(2016): Sammlungsdidaktik. Die "nicht mehr neuen" Medien in den Universitätssammlungen. Weimar: VDG. (Laborberichte; 7)
  • Klinger, Kerrin (2014): Zwischen Gelehrtenwissen und Handwerklicher Praxis. Zum mathematischen Unterricht in Weimar um 1800. Paderborn: Fink.
  • Klinger, Kerrin (2013): Die Anfänge der Weimarer Zeichenschule (1774-1806). Zwischen Fachausbildung und Dilettantismus. Weimar: VDG.
  • Breidbach, Olaf/Klinger, Kerrin/Müller, Matthias (2013): Camera Obscura. Die Dunkelkammer in ihrer historischen Entwicklung. Stuttgart: Steiner.
  • Klinger, Kerrin (Hrsg.) (2009): Kunst und Handwerk in Weimar. Von der Fürstlichen Freyen Zeichenschule zum Bauhaus. Köln/Weimar/Wien: Böhlau.

Vorträge

  • Functional bodies in educational films. On scientific educational films in the Cold War. Im Rahmen der 38. International Standing Conference for the History of Education (ISCHE) "Education and the Body", Loyola University Chicago. USA, Chicago, IL, 17.08.2016.
  • Workshop: Dinglichkeit. Objekte in der disziplinübergreifenden Hochschullehre, zusammen mit Dr. Babett Forster und Dr. Michael Markert (Friedrich-Schiller-Universität Jena). Im Rahmen der Tagung „Humboldt ade – Bologna, oh je? Lehre gestalten! Debatten zu Praxis und Bildungsverständnis von Studienreformprojekten. Sprach- und Literaturwissenschaften/ Geschichtswissenschaften“, veranstaltet von "Lehren. Das Bündnis für Hochschullehre". Hannover, 27.06.2016.
  • Radioactivity in 16mm. On Scientific Educational Film in the Cold War. Im Rahmen des internationalen Workshops „Educational Film from a Historical Perspective” des Georg-Eckert-Institut, Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung. Braunschweig, 28.05.2016.
  • „Jeder Erfahrene legt sich unstreitig eine Theorie zu Grunde; aber der Empiriker hat das im Griffe, womit sich der Theoretiker im Kopfe quält.“ Zu C. F. Steiners Kompendium für die handwerkliche Praxis (ab 1828). Im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik und der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte „Praktisches Wissen“ an der Technischen Universität Berlin. Berlin, 27.09.2015.
  • Knowledge and Examination. About practices of evaluation in the early 19th century. Im Rahmen der 37. International Standing Conference for the History of Education (ISCHE) "Culture and Education", Istanbul University. Türkei, Istanbul, 26.06.2015.

Lehre

zuletzt verändert: 19.07.2019