Die Frankfurter Forschungsbibliothek (FFB) ist die Institutsbibliothek des DIPF und für die wissenschaftliche Literatur- und Informationsversorgung der Beschäftigten an den Standorten in Frankfurt und Berlin zuständig. Als eine der großen pädagogischen Spezialbibliotheken im deutschsprachigen Raum ist sie auch für extern Nutzende offen.

Online-Katalog: Gemeinsamer Online-Katalog der Frankfurter Forschungsbibliothek (FFB) und Frankfurter Lehrerbücherei (FLB)

Neuerwerbungen: Neuerwerbungen September 2021 | August 2021 | Juli 2021

Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 9:00-17:00 Uhr, Freitag 9:00-15:30 Uhr; Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Infos der Bibliothek!

Corona-Informationen

  • Das Betreten der Bibliothek ist nur mit einer medizinischen oder FFP2-Maske gestattet.
  • Es steht ein limitiertes Kontingent von elf Leseplätzen im Lesesaal und zwei Leseplätzen im Gruppenarbeitsraum zur Verfügung. Der Zugang zum Kopierer und Buchscanner ist auf je eine Person limitiert.
  • Für die Benutzung der Leseplätze und Kopierer/Buchscanner gilt die 3G-Regel. Die Maske ist bis zum Einnehmen des Leseplatzes zu tragen.
  • Die Kontrolle der 3G-Regel und Zuweisung eines Leseplatzes erfolgt an der Anmeldungs-/Ausleihtheke.
  • Um Bücher auszuleihen, nutzen Sie bitte bevorzugt das Terminal zur Selbsausleihe im EG.
  • Nutzen Sie gerne den Bestellservice für Aufsatzkopien/Kopien einzelner Buchkapitel aus unserem Bibliotheksbestand. Die Höhe der hierfür anfallenden Gebühren entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Benutzungs- und Gebührenordnung. Kopienbestellungen senden Sie bitte an: YXVzbGVpaGVAZGlwZi5kZS4=
  • Unsere Rechercheberatung erreichen Sie während der Bibliotheksöffnungszeiten telefonisch unter 069-24708-502.
  • Für Fragen zur Benutzung und Ausleihe erreichen Sie uns unter 069-24708-424 oder -501.

Benutzung und Services

In unseren modernen Bibliotheksräumen auf dem Frankfurter Uni-Campus Westend finden Sie eine angenehme Studien- und Arbeitsatmosphäre: Ein kommunikativer Lese- und Arbeitsbereich, ein Gruppenarbeitsraum sowie zwanzig Lesesaalarbeitsplätze mit WLAN stehen Ihnen zur Nutzung bereit.

Die Ausleihe von Monographien ist mit einem gültigen Benutzerausweis möglich, Zeitschriften und Sondermaterialien können im Lesesaal der Bibliothek konsultiert werden. Im EG und 1. OG stehen Ihnen Recherche-PCs zur Verfügung.

Nutzungsmodalitäten und Gebühren für Services der Bibliothek sind in der Benutzungs- und Gebührenordnung geregelt.

Nutzen Sie zum Kennenlernen der Bibliothek gerne unseren Raumorientierungsplan.

Sammelprofil und Literaturrecherche

Der Medienbestand der Frankfurter Forschungsbibliothek ist seit der Gründung der Bibliothek 1952 auf aktuell über 250.000 Medien angewachsen. Als hybride Bibliothek stellt die FFB ihren Nutzenden neben gedruckten Monographien und Periodika ein umfangreiches Angebot an E-Journals und bibliographischen sowie Fachdatenbanken zur Verfügung.

Für die Literaturrecherche steht Ihnen der gemeinsame Online-Katalog der Frankfurter Forschungsbibliothek (FFB) und Frankfurter Lehrerbücherei (FLB) zur Verfügung, in welchem neben den Monographien, Zeitschriften und Sondermaterialien auch Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelwerken nachgewiesen sind. Ältere Literatur (vor 1980) ist bisher teilweise nur in einem Zettelkatalog erschlossen und kann ebenfalls entliehen werden. Sämtliche E-Journals der Bibliothek sind in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) nachgewiesen, bibliographische und Fachdatenbanken sind über das Datenbank-Infosystem (DBIS) zugänglich.

Das Literaturportfolio der FFB spiegelt die aktuellen Forschungsgebiete und thematischen Schwerpunkte des Instituts wider. Den Kern des Sammelprofils bilden die Bereiche empirische und vergleichende Bildungsforschung sowie Erziehungswissenschaft. Hierzu zählen insbesondere die Themen:

  • Bildungspolitik und Entwicklung von Bildungssystemen
  • Bildungsökonomie und Bildungsverwaltung
  • Individuelle Voraussetzungen erfolgreichen Lernens
  • Lehrerbildungsforschung; Professionelle Kompetenz und berufliche Entwicklung von Lehrkräften
  • Lehr- und Lernqualität in Bildungseinrichtungen
  • Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie

Der Fokus liegt auf Publikationen zum vorschulischen und schulischen Bereichs im deutschsprachigen und europäischen Raum (Europäische Union) gelegt. Medien zu internationalen Forschungen und Entwicklungen werden in exemplarischer Auswahl (Best Practice) gesammelt. Weitere Sammelschwerpunkte sind die Bereiche Informationswissenschaft, Informationskompetenz und Medienpädagogik.

Die von der Bibliothek erworbene und katalogisierte Literatur zur Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft und Medienpädagogik wird im Informationszentrum Bildung inhaltlich erschlossen (Schlagworte, Abstracts). Die Literaturnachweise finden Eingang in die bibliographische Datenbank FIS Bildung im Fachportal Pädagogik.

Sonderbestände

Frankfurter Lehrerbücherei

Der FFB angeschlossen ist die Frankfurter Lehrerbücherei (FLB) mit praxisorientierter Literatur für Lehramtsstudierende, Lehrkräfte im Referandariat und in der beruflichen Fortbildung sowie Schulleitungen. Mit einer Vielzahl an aktuellen unterrichtspraktischen Büchern und Fachzeitschriften informiert die FLB Bildungspraktiker*innen über neue Konzepte und Methoden für Schule und Unterricht. 

Testothek

Die Testothek bietet ca. 1.650 Tests aus den Bereichen Entwicklungstests, Intelligenztests, Kreativitätstests, Leistungstests, Fähigkeits- und Eignungstests, Schulleistungstests, Interessentests und Persönlichkeitstests. Schwerpunkte insbesondere der neueren Tests ab Erscheinungsjahr 2.000 sind Tests zu den Themenbereichen Lernen und Schule, insbesondere Lernstörungen (Legasthenie, Dyskalkulie, ADHS) und Leistungstests im Bereich Lesen, Schreiben, Mathematik.

Zeitungsdokumentation Bildungswesen

Die Zeitungsdokumentation Bildungswesen (ZeitDok) ist ein Zeitungsausschnittsarchiv zum Thema Bildung mit mehr als 150.000 Zeitungsartikeln in- und ausländischer Zeitungen. Artikel ab Erscheinungsjahr 1985 bis 2015 können in der Datenbank Zeitungsdokumentation Bildungswesen recherchiert und vor Ort eingesehen oder kopiert werden.

Publikationsmanagement

Zuständig für das Publikationsmanagement am Institut betreibt die FFB die DIPF-Publikationendatenbank und das institutionelle Open Access Repository DIPFdocs. Darüber hinaus berät die FFB Forschende zu Fragen des Open-Access-Publizierens.

Serviceangebote für Beschäftigte des DIPF

Mit einem breiten Portfolio an forschungsunterstützenden Dienstleistungen begleitet die FFB DIPF-Wissenschaftler*innen durch den gesamten Forschungszyklus hindurch. In zahlreichen Kursen und Beratungen bekommen DIPF-Forschende u.a. Antworten zu Literaturverwaltung, Open Access-Publizieren, Publikationsverwaltung und Forschungsdatenmanagement.

Alle Informationen zum erweiterten Serviceangebot finden Mitarbeitende des DIPF im Intranet unter Literatur und Forschungsservice.

Zugriff auf E-Journals und Datenbanken (für Beschäftigte des DIPF)

DIPF EZproxy bietet DIPF-Forschenden Zugang auf die lizenzierten Datenbanken und E-Journals auch von außerhalb des DIPF-Netzes.

Befinden Sie sich nicht am Institut, können Sie sich auf der Seite des DIPF EZproxy mit Ihrer Windows-Kennung (Name ohne "@dipf-intern.de") einloggen.

Nach dem Einloggen können Sie von der Übersichtsseite aus auf unsere lizenzierten Titel über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB), das Datenbank-Informationssystem (DBIS) oder den Online-Katalog der FFB zugreifen.

Beachten Sie bitte dazu, dass jede URL, die über DIPF EZproxy angesteuert wird, den Zusatz "ezproxy.dipf.de" trägt. Rufen Sie eine Seite auf, ohne dass dieser Zusatz weitergegeben wird, verlassen Sie den Bereich des DIPF EZproxy. Der Grund dafür kann sein, dass Sie manuell eine URL eingegeben haben. Oder Sie haben eine Seite aufgerufen, die keine von uns lizenzierten Inhalte bereitstellt. Rufen Sie die Seite des DIPF EZproxy erneut auf, um den Dienst wieder in Anspruch zu nehmen.

Ausbildung / Praktikum

In der Bibliothek werden in enger Zusammenarbeit mit dem Informationszentrum Bildung des DIPF regelmäßig Fachangestellte für Medien und Informationsdienste ausgebildet. Informationen dazu finden Sie im Bereich Nachwuchsförderung / Ausbildung Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste.

Für ausbildungs- und studienbegleitende Praktika besteht jährlich eine limitierte Anzahl an Praktikumsplätzen. Informationen dazu finden Sie im Bereich Nachwuchsförderung / Praktikum am DIPF.

Kontakt

Anmeldung und Ausleihe: YXVzbGVpaGVAZGlwZi5kZQ==; 069-24708-424/-501

Ausbildung / Praktikum:

Publikationendatenbank und DIPFdocs:

Anfahrt

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6
60323 Frankfurt am Main 

Postfach 900 270
60442 Frankfurt am Main
Tel +49 69 24708-424 

Anfahrtsbeschreibung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Bibliotheksteam

Personen

Seit über 60 Jahren trägt die Frankfurter Forschungsbibliothek als Bestandteil der Bibliothekslandschaft des Rhein-Main-Gebiets für die Bereiche Bildungsforschung und Erziehungswissenschaft dazu bei, wissenschaftlich Tätigen, Bildungspraktiker*innen sowie Interessierten einen freien Zugang zu wissenschaftlicher Information zu garantieren.

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag 9:00-17:00 Uhr, Freitag 9:00-15:30 Uhr

Bibliothek online