Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschung

SysKo-BNE – Messung von Systemkompetenz als Indikator im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ziel des Projekts SysKo-BNE ist die Erstellung eines Indikators für Systemkompetenz im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Projektbeschreibung

Die Weltgesellschaft steht vor großen Herausforderungen wie beispielsweise dem Klimawandel, Ressourcenverknappung oder sozialer Ungleichheit. Die Vereinten Nationen haben in ihren Sustainable Development Goals (SDGs) beschrieben, an welchen Zielen gearbeitet werden muss, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Bildung kann dabei für eine globale nachhaltige Entwicklung eine treibende Kraft sein. Diese Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zielt auf die Entwicklung von Kompetenzen ab, die es Individuen ermöglichen, über ihr eigenes Handeln unter Berücksichtigung der aktuellen und zukünftigen lokalen und globalen Auswirkungen dieser Handlungen zu reflektieren und im Sinne der sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit zu handeln (UNESCO, 2017). Eine solche Reflektion und entsprechendes Handeln sind nur dann möglich, wenn Individuen über eine ausreichend ausgeprägte Systemkompetenz verfügen: Systemkompetenz beschreibt die Fähigkeit, einen komplexen Wirklichkeitsbereich verschränkter sozialer und natürlicher Prägung auf lokaler und globaler Ebene als System zu verstehen und auf dieser Basis Prognosen und Maßnahmen zur Systemnutzung und -regulation zu treffen.

Im Rahmen des Projekts soll ein Indikator zur Ermittlung der erworbenen Systemkompetenz für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 entwickelt werden. Dabei soll es sich um ein kompaktes und leicht auszuwertendes Testinstrument handeln, welches dennoch die Systemkompetenz im Kontext der BNE valide und reliabel erfasst. Das Instrument soll dazu beitragen, die Erreichung der in der Agenda 2030 formulierten UN Sustainable Development Goals zu überprüfen und zwar in Bezug auf das Ziel 4.7 - Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Projektziele

Das Gesamtziel des Projekts (d.h. die Erstellung eines Messintstruments zur Erfassung von Systemkompetenz im Bereich der BNE) soll durch drei aufeinander aufbauende, konkrete Arbeitsziele erreicht werden:

  1. Konstruktion von Aufgabenstämmen und die Formulierung zugehöriger Items sowie deren erste (qualitative) empirische Erprobung
  2. Kalibrierung der Items zur Schaffung einer Grundlage für eine kriteriumsorientierte und über Teiltests hinweg vergleichbare Testauswertung
  3. Produktion des Testverfahrens, d. h. die Zusammenstellung des Instruments und einer umfassenden Dokumentation sowie die Erstellung wissenschaftlicher Begleitpublikationen

Finanzierung

Gefördert vom BMBF

Kooperationen

JLU Logo

Projektleitung

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
02/2019 – 01/2022
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Bildungsqualität und Evaluation
Kontakt:
zuletzt verändert: 04.06.2019