Erschließung des Schriftgutes der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

In zwei Projekten wurde Schriftgut des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) sowie das ausgewählter ihrer Sektionen archivfachlich erschlossen und in der Archivdatenbank der BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung verzeichnet.

Projektbeschreibung

Nach 1945 fanden sich in der Bundesrepublik Deutschland die Universitätsvertreterinnen und -vertreter sowie die Lehrenden an den Pädagogischen Hochschulen zunächst in zwei getrennten Vereinigungen zusammen. Die Konferenz der Westdeutschen Universitätspädagogen beriet zwischen 1952 und 1967 Fragen der universitären Disziplinformierung; parallel hierzu etablierte sich der 1951 entstandene Arbeitskreis der Pädagogischen Hochschulen (ab 1966 Konferenz Pädagogischer Hochschulen). 1963 schließlich wurde die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) von Mitgliedern der Konferenz der Westdeutschen Universitätspädagogen unter der Beteiligung von Mitgliedern des Arbeitskreises Pädagogischer Hochschulen gegründet und 1964 formell konstituiert. Sie wurde zur größten Fachgesellschaft der Erziehungswissenschaft in Deutschland und damit zu einer tragenden Organisation für die Weiterentwicklung der Disziplin.

Zur Umsetzung der inhaltlichen Aufgaben untergliederte sie sich in zeitlich befristete Arbeitsgruppen mit einem eindeutigen Arbeitsauftrag sowie in disziplinspezifische Kommissionen. Im Zuge der Neustrukturierung der Binnenstruktur der DGfE zur Jahrtausendwende wurden die Kommissionen in Sektionen umgewandelt. Gegenwärtig existieren 14 Sektionen, die sachthematisch wiederum in 17 Kommissionen oder auch Arbeitsgruppen eingeteilt sind. Das Schriftgut der Sektionen dokumentiert die praktische Arbeit der Fachgesellschaft.

Ziel der beiden Projekte war es, die dem BBF-Archiv übegebenen Unterlagen archivfach zu erschließen und so für die wissenschaftliche Auswertung verfügbar zu machen.

1. Projekt: "Erschließung der Vorstandsunterlagen der DGfE"

In dem 2010 von der DGfE an das BBF-Archiv übergebenen Schriftgut des Vorstands der DGfE finden sich neben den Gründungsunterlagen überwiegend Dokumente, die die Arbeitsprozesse einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft mit verschiedenen Sektionen und Arbeitsgruppen abbilden, z. B. Unterlagen zu Tagungen, Publikationen, Kooperationen und zur Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes wurde der Schriftgutbestand aus den Jahren 1963 bis 2010 archivfachlich erschlossen und ist über die Archivdatenbank und ein Open Access vorliegendes Findbuch recherchierbar:

2. Projekt: "Erschließung der Unterlagen ausgewählter Sektionen der DGfE"

Im Rahmen des von der DGfE geförderten Projektes wurde der Schriftgutbestand von fünf DGfE-Sektionen aus den Jahren 1964 bis 2012, der dem BBF-Archiv durch die Sektionsvorsitzenden übergeben wurde, archivfachlich erschlossen. Die Erschließungsangaben zu den insgesamt 602 Akten der fünf Sektionen sind online frei über die Archivdatenbank zugänglich und in Kürze werden auch für alle Bestände Open Access Findbücher über über das Repositorium peDOCS zur Verfügung gestellt:

  • Sektion 1 „Historische Bildungsforschung“ (DGfE H)
    In der Archivdatenbank
    Findbuch (PDF): Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Historische Bildungsforschung. Findbuch 1973 – 2012. DGFE H. Berlin : BBF 2020. (URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222336)
  • Sektion 3 „Internationale und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft“ (DGfE I)
    In der Archivdatenbank
    Findbuch (PDF): Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft - Sektion International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft. Findbuch 1964 - 2002. DGFE I. Berlin : BBF 2020. (URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222922)
  • Sektion 5 „Schulpädagogik“ (DGfE S)
    In der Archivdatenbank
  • Sektion 6 „Sonderpädagogik“ (DGfE So)
    In der Archivdatenbank
  • Sektion 11 „Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft“ (DGfE F)
    In der Archivdatenbank
    Findbuch (PDF): Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Findbuch 1983 – 2011. DGFE F. Berlin : BBF 2020. (URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-222919)

Die Bearbeitung der Schriftgutunterlagen der übrigen Sektionen und Arbeitsgemeinschaften der DGfE soll sukzessive fortgesetzt werden.

Finanzierung

Das erste Projekt (Vorstandsunterlagen) wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bereich „Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS)“ gefördert, das zweite (Sektionsunterlagen) durch die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE).

Projektleitung

Dr. Bettina Reimers

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
11/2016 – 12/2020
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung
Kontakt: Dr. Bettina Reimers, Arbeitsbereichsleiterin