Denise Löwe, M.A.

  Löwe Doktorandin

Doktorandin

BBF-Forschung

BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Warschauer Straße 34-38
10243 Berlin

030-293360-663

loewe@dipf.de

Projekte

Zur Person

Seit 05/2018
Wissenschaftliche Mitarbeiterin zur Promotion im Forschungsprojekt „Abiturprüfungspraxis und Abituraufsatz 1882 bis 1972. Wissens(re)präsentation in einem historisch-praxeologischen Pilotprojekt" – Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF
11/2017 – 04/2018
Wissenschaftliche Mitarbeit bei der Antragstellung des DFG-Projektes  „Schule im Wandel – SchiWa“ – Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF
06/2016 – 06/2017
Studentische Hilfskraft im Projekt „Lesepraktiken und Lese-Subjekte im ‚deutschen Unterricht’ seit 1800. Transformationen schulisch-fachlichen Wissens“ der Förderlinie „Freiräume“ – Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Sabine Reh)
12/2015 – 10/2017
Studentische Hilfskraft der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF, Forschungsbereich
09/2014 – 11/2015
Studentische Hilfskraft im BMBF-Projekt „IRiK – Institutionelle Risikokonstellationen sexueller Gewalt in familialisierten pädagogischen Kontexten“ – Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF
2014 – 2017
Masterstudium Erziehungswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin
10/2013 – 08/2015
Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „PAUSE – Schülerzeitschriften der 1950er und 1960er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland: Artefakte gymnasialer Schulkulturen und ihr Bedeutungswandel“ – Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF
05/2013 – 04/2014
Studentische Hilfskraft in der Abteilung Historische Bildungsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Sabine Reh)
2010 – 2015
Kombinationsbachelor Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

Aktuelle Arbeits und Forschungsschwerpunkte

  • Kultur- und Sozialgeschichte der schulischen Prüfung: Wandel des Abiturienten-Bildes und prosopographische Forschungen zum Abiturientenkreis 1788–1972

  • Schulkulturelle Artefakte: Wand- und Schülerzeitungen in der DDR & Schülerzeitungen der 1950er und 1960er Jahre in der BRD

Publikationen

Publikationen in der DIPF-Publikationendatenbank

Ausgewählte Vorträge

  • „Subjektkonstruktionen von höheren Schüler*innen in Bildungsgängen und deutschen Abituraufsätzen zwischen 1901 und 1933", Workshop "Schülerinnen- und Schülerleben im 19. und frühen 20. Jahrhundert" der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg und der Forschungsstelle für Zeitgeschichte, Hamburg, 23.09.2021.
  • „Changes in the ‘Abitur’ and the Image of High School Graduates in Germany between 1871 and 1933: Ritual Construction and Biographical Transition“, PhDIPF-Academy des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (digital), 21.06.2021.
  • Einsichten und Aussichten – Das interdisziplinäre Forschungsprojekt ‚Abiturprüfungspraxis und Abituraufsatz 1882 bis 1972'“ (mit Sabine Reh), Kooperationstreffen der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF des DIPF) mit dem Zentrum für Schulgeschichte der Pädagogischen Hochschule Zürich (ZSG der PHZH) und der Abt. Historische Bildungsforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB), Berlin/Bochum/Zürich (digital), 29.04.2021.
  • „Ist das Gymnasium ‚modern'? Zur Geschichte der Wolfsburger Gymnasien in den 1950er und 1960er Jahren“ (mit Sabine Reh), Bildungsgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Forschungen der Gegenwart: Kolloquium für Historische Bildungsforschung, Institut für Erziehungswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, 16.07.2020.
  • „Debatten und Deutungen – Abitur und Abiturient*innen im Deutschen Kaiserreich und der Weimarer Republik“, Kooperationstreffen der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF mit dem Zentrum für Schulgeschichte der Pädagogischen Hochschule Zürich (ZSG der PHZH), Zürich/Schweiz, 7.11.2019.
  • „Schulversagen und ‘Inklusionsbemühungen’ der höheren Schule in der Weimarer Republik" (mit Sabine Reh), DGfE-Sektionstagung Historische Bildungsforschung 2019: Inklusion als Chiffre? Bildungshistorische Analysen und Reflexionen, Universität Bielefeld, 1.10.2019.
  • „Mein Kind soll auf die höhere Schule – Praktische Winke und Wegweiser für Eltern um 1900“, Lange Nacht der Wissenschaften 2019, Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Berlin, 15.6.2019.
  • Posterpräsentation (engl.) des Dissertationsvorhabens auf der PhDIPF-Academy des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Gersfeld (Rhön), 3.6.2019.
  • „Wandel des Abiturienten-Bildes zwischen 1871 und 1933: Rituelle Konstruktion und biographischer Übergang“, Nachwuchstagung 'Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung' des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung (IZBF) der Humboldt-Universität zu Berlin, 20.3.2019.
  • „Rituelle Konstruktion, kollektive Identität und biographischer Übergang. Eine bildungshistorische Untersuchung zum Wandel des Abiturienten-Bildes zwischen 1788 und 1972“, Bildungsgeschichtliche und kulturwissenschaftliche Forschungen der Gegenwart: Kolloquium für Historische Bildungsforschung, Institut für Erziehungswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, 13.12.2018.
  • „Der Wandel des Abiturienten-Bildes und prosopographische Studien zum Abiturientenkreis“, Abiturprüfungspraxis und Abituraufsatz 1882 bis 1972: Workshop in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF, Berlin, 9.11.2018.
  • „‘Die Hornisse’ – Schülerzeitung eines altsprachlichen Berliner Gymnasiums 1947–1969“, Schülerzeitungen der 1950er und 1960er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. Artefakte gymnasialer Schulkulturen und ihr Bedeutungswandel: Abschlussworkshop des Projekts „PAUSE“ in der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF, Berlin, 9.11.2016.
  • „Hierarchie und Partizipation in der Ganztagsschule“ (mit Martin Bittner), Grenzenlose Institutionen? Familialisierung des Pädagogischen: Abschlusstagung des Projekts „Institutionelle Risikokonstellationen sexueller Gewalt in familialisierten pädagogischen Kontexten“ (IRiK) der BBF in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, 22.1.2016.
zuletzt geändert 27.09.2021