IWWB-PLUS: InfoWebWeiterbildung – Personalisierter Lernumgebungs-Suchraum

Das Projekt IWWB-PLUS trägt im Rahmen der INVITE-Förderlinie des BMBF zur Stärkung der Weiterbildungslandschaft in Deutschland bei. Kern des Vorhabens ist die Steigerung der Attraktivität und Nutzerfreundlichkeit der bewährten Weiterbildungsplattform InfoWebWeiterbildung (IWWB). Erreicht werden soll dies durch den Einsatz innovativer Technologien und die Ermöglichung von Interoperabilität zu anderen Anbietern im Weiterbildungsumfeld.

Projektbeschreibung

Weiterbildung ist in der heutigen Zeit des schnellen und kontinuierlichen Wandels der Lebens- und Arbeitswelt wichtiger denn je. Die richtige Weiterbildung zu finden stellt Weiterbildungsinteressierte mitunter vor Herausforderungen. Als Metasuchmaschine unterstützt die webbasierte Plattform InfoWebWeiterbildung (IWWB) Menschen bereits seit Jahren bei der Suche nach geeigneten Kursangeboten zur Erreichung ihrer persönlichen Ziele. Das Vorhaben IWWB-PLUS konzentriert sich durch den Einsatz neuer Web- und Informatiktechnologien auf die Verbesserung und funktionale Erweiterung der bestehenden Plattform.

Folgende Hauptanliegen werden dabei verfolgt:

  • Chatbots: Implementierung von dialogischen Technologien zur Unterstützung der Nutzer*innen bei der Suche nach geeigneten Weiterbildungsangeboten
  • Light Assessments: Entwicklung und Integration von geeigneten Verfahren zur Ermittlung des aktuellen Wissensstandes von Weiterbildungsinteressierten, um passgenaue Weiterbildungen anbieten zu können
  • Interoperabilität mit externen Informationsanbietern (Europass): Anbindung an das Europass-System zur Personalisierung der Suchergebnislisten von Nutzer*innen

Ein weiteres wichtiges Anliegen von IWWB-PLUS ist das Re-engineering des UX-Designs, um das Nutzererlebnis durch eine optimale Mensch-Maschine-Schnittstelle entscheidend zu verbessern.

Forschungsfragen

  • Wie lässt sich eine Ontologie für ausgewählte Berufsgruppen automatisiert aus vorhandenen Metadaten definieren und inkrementell erweitern?
  • Wie kann eine Kompatibilität mit dem Europass bzw. anderen Kompetenzschemata hergestellt werden? Welche Informationen können in welcher Form über IWWB-PLUS für Dritte datenschutzkonform bereitgestellt werden?
  • Wie müssen Chatbots implementiert werden, um Nutzer*innen bei der Suche nach Weiterbildungsangeboten zu unterstützen? Welche besonderen Anforderungen müssen dabei adressiert werden? 
  • Welche Erkenntnisse müssen durch ein Light Assessment mindestens gewonnen werden, um einen Mehrwert bei der Suchverfeinerung zu ermöglichen? Wie kann ein Light Assessment für Nutzer*innen angenehm und zielführend realisiert werden?
  • Welche Prinzipien sollten angewendet werden, um einen hohen Nutzen aus kurzen Suchpfaden ziehen zu können? Welche Informationen werden von den Nutzer*innen benötigt, um eine gute Wahl für ein Angebot zu treffen?

Projektziele

Zielsetzung von IWWB-PLUS ist die substanzielle Weiterentwicklung und Verbesserung der bestehenden Weiterbildungsplattform InfoWebWeiterbildung (IWWB). Kern des Vorhabens ist die Entwicklung und Implementierung dialogischer Technologien (Chatbots) zur Optimierung der Benutzerführung sowie die Integration von Light Assessments und Europass-Kompetenzen zur Personalisierung von Suchergebnissen. Durch ein umfassendes, evidenzbasiertes Re-engineering des UX-Designs steht zudem eine Optimierung des Nutzererlebnisses auf IWWB im Fokus.

Kooperationen

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE)

Projektleitung

Prof. Dr. Marc Rittberger

Projektteam

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
09/2021 – 08/2024
Finanzierung:
DIPF
Abteilung: Informationszentrum Bildung
Kontakt: Dr. Daniel Schiffner, Arbeitsbereichsleiter