Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag

Das Projekt entwickelt einen Orientierungsrahmen zur Gestaltung guter ganztägiger Bildungsangebote. Hierfür kamen Personen aus der Bildungsforschung, Bildungsverwaltung und Bildungspraxis in einer Reihe von Dialogforen zusammen. Das gemeinsam erarbeitete Handlungswissen ist in Form von Handreichungen gedruckt und online zugänglich.

Projektbeschreibung

Die Bildungsforschung zeigt: Die positive Wirkung von Ganztagsangeboten ist abhängig von deren Qualität. Ausgehend von Studien zu und Erfahrungen mit ganztägigen Bildungsangeboten, initiiert das BMBF-geförderte Projekt „Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag“ einen bundesweiten Austauschprozess zwischen Bildungsforschung, Bildungsverwaltung und Bildungspraxis. Dabei macht sich der Qualitätsdialog die Vielfalt der Perspektiven wie auch der regionalen Unterschiede zunutze, um vorliegende Forschungsergebnisse und Best-Practice-Beispiele in konkretes Handlungswissen zur Gestaltung guter ganztägiger Bildungsangebote zu übersetzen und weiter in die Breite zu tragen.

Dialogforen

Von Januar bis Mai 2021 fanden zwölf Workshops statt. Diese sog. Dialogforen wurden von der Bildungs- und Wissenschaftsjournalistin Katja Irle moderiert. Impulse erfolgten durch einschlägige Expert*innen aus der Wissenschaft und der Praxis, die ihre Erfahrungen und Erkenntnisse eingebracht haben. Die jeweils fünfstündigen Online-Dialogforen boten Raum für Diskussionen aller Teilnehmenden. In einem ersten Teil eines Dialogforums wurden die Impulse aus Wissenschaft und Praxis referiert. Die Teilnehmenden brachten Fragen zu den Inhalten direkt ein. Im zweiten Teil bildeten sich kleinere Arbeitsgruppen, in denen die Impulse aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wurden.

Handlungsfelder

Als zentrale Stellschrauben für die Qualitätsentwicklung ganztägiger Bildungsangebote lassen sich aus den Forschungen der letzten Jahre spezifische Handlungsfelder für die Qualitätsentwicklung im Ganztag ableiten. Angebote, die ziel- und kompetenzorientiert konzipiert und gut durchgeführt werden, scheinen ein besonders hohes Potenzial zu haben, Kinder und Jugendliche bestmöglich zu fördern. Besonders günstig wirken sich die Angebote aus, wenn sie auch nach Jahren der Teilnahme noch attraktiv sind und wenn in ihnen positive soziale Beziehungen erlebt werden. Der Steuerung durch das Leitungspersonal und der Zusammenarbeit der pädagogischen Akteure fällt die wichtige Aufgabe zu, diese Facetten der Bildungsangebote sicherzustellen.

Übersicht der Handlungsfelder:

  • Steuerung des Ganztags: Im Fokus steht das Leitungshandeln vor dem Hintergrund eines komplexen Netzwerks aus Institutionen und Akteuren.
  • Zusammenarbeit: Der Schwerpunkt liegt auf der Harmonisierung der pädagogischen Arbeit im multiprofessionellen und institutionenübergreifenden Team.
  • Gesamtkonzept: Den Schwerpunkt bilden die Anforderungen an ein durchdachtes Arrangement und die Verzahnung der verschiedenen ganztägigen Bildungsangebote.
  • Angebotskonzept: Inhaltlich geht es um Aspekte der Konzeptentwicklung auf Basis klar formulierter Ziele und intendierter Wirkungen der jeweiligen Angebote.
  • Angebotsdurchführung: Im Fokus stehen Kriterien für eine gute Organisation und Leitung von Angeboten.
  • Soziale Beziehungen: Das Augenmerk liegt auf der Ermöglichung positiver Interaktionen aller an Ganztagsangeboten Beteiligten.

Projektergebnis – Broschüren

Um die Diskussions- und Entwicklungsergebnisse aus den Workshops zu den Handlungsfeldern zu sichern, wurden schriftliche Handreichungen erarbeitet. Diese wurden in Form einer sechsteiligen Reihe an Broschüren im November 2021 veröffentlicht. Diese sind als Printausgabe und auch online verfügbar. Sie bieten eine praktische Orientierungshilfe für alle, die an der Gestaltung eines guten Ganztags beteiligt oder interessiert sind.

Weitere Informationen und Kontakt

Details zum Qualitätsdialog finden Sie in unserem Qualitätsdialog Flyer

Nachfragen zum Projekt richten Sie bitte an die .

Projektziel

Ziel ist es, aus vorliegenden Forschungsergebnissen und Best-Practice-Beispielen konkretes Handlungswissen zur Entwicklung und Umsetzung guter ganztägiger Bildungsangebote abzuleiten. Das erarbeitete Handlungswissen ist Gegenstand einer sechsteiligen Broschürenreihe, die nun online und als Printausgabe verfügbar ist.

Broschüren

Zur Gestaltung eines guten Ganztags hat das Projekt „Wissenschaftsgeleiteter Qualitätsdialog zum Ganztag“ sechs praxisnahe Handreichungen erarbeitet. Diese geben unter anderem einen Überblick darüber, wie der Ganztag erfolgreich gesteuert werden kann, aber auch was es braucht, um gute Angebote durchzuführen und wie die Zusammenarbeit im Ganztagsteam gestärkt werden kann.

Zu den Broschüren

Bei Interesse an der Druckausgabe der Broschüren können Sie sich per E-Mail an das Projektteam wenden.

Finanzierung

Gefördert vom BMBF

Projektleitung

Projektteam

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
06/2020 – 04/2022
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Struktur und Steuerung des Bildungswesens
Kontakt: Dr. Stephan Kielblock, Koordinator

Zu den Broschüren (Downloadseite)

Qualitätsdialog-Ganztag Logo – JPG-Format