Informationsstelle OER – Information, Transfer und Vernetzung zu Open Educational Resources

Mit der Informationsstelle OER wurde eine themenspezifische Online-Plattform geschaffen, die für Öffentlichkeit und fachliche Zielgruppen umfassende Informationen zum Thema Open Educational Resources zur Verfügung stellt, den aktuellen Kenntnisstand für die Praxis aufbereitet, Informationen zu Best-Practice-Beispielen bündelt und die Vielfalt vorhandener Initiativen abbildet.

Projektbeschreibung

Mit der Informationsstelle OER wurde eine themenspezifische Online-Plattform geschaffen, die für Öffentlichkeit und fachliche Zielgruppen umfassende Informationen zum Thema Open Educational Resources (OER) zur Verfügung stellt, den aktuellen Kenntnisstand für die Praxis aufbereitet, Informationen zu Best-Practice-Beispielen bündelt und die Vielfalt vorhandener Initiativen abbildet. Die breite Sichtbarmachung des Themas erfolgte über die inhaltliche, funktionale und informationelle Verzahnung einschlägiger Informationsbestände und Medienangebote des Deutschen Bildungsservers, der bisherigen Transferstelle OER und des Hochschulbibliothekszentrums NRW (OER World Map/OER-Atlas) in Form einer integrierten, informationsmethodisch abgestimmten und nutzerorientiert konzipierten Internet-Präsenz. Mit Blick auf die Adressierung auch neuer potenzieller Zielgruppen und die bildungsbereichsübergreifende Erschließung des Themenfeldes im Kontext des Lebenslangen Lernens wurden in Zusammenarbeit mit Stakeholdern, Interessengruppen und OER-Initiativen bislang desiderate adressaten- und domänenspezifische Informationsmodule entwickelt.

Im Ergebnis entstand eine umfangreiche Wissensbasis in Gestalt u.a. von redaktionellen Dossiers und systematisch strukturierten Informationssammlungen, deren Reichweite durch die Integration multimedialer Formate (z.B. Podcasts, Videos, didaktisch aufbereitete Online-Module) und Kommunikationsplattformen auf der Basis von Social-Media-Anwendungen erweitert wurde. Das Vorhaben zielte zudem darauf, die Zusammenarbeit und Vernetzung der unterschiedlichen OER-Akteure und Initiativen durch geeignete Kommunikationsinstrumente, projektbegleitende Workshops und die Öffentlichkeitsarbeit der Informationsstelle zu unterstützen. In diesem Zusammenhang bestand eine Aufgabe auch in der Dokumentation und Bündelung von Diskussionsprozessen und Ergebnissen der Fördermaßnahme des BMBF zur „Sensibilisierung und Qualifizierung von OER-Multiplikatoren“ im Dialog mit den geförderten Projekten.

In der zweiten Projektphase (seit Nov. 2018) lag der Schwerpunkt der Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung der Web-Plattform maßgeblich auf praxis- bzw. anwendungsorientierten Fragestellungen im Kontext des didaktisch-unterrichtlichen Einsatzes frei lizenzierter (digitaler) Bildungsmedien. Die aktive Umsetzung des OER-Paradigmas in der Schul- und Bildungspraxis wurde zusätzlich durch Workshops, Schulungsangebote und digitale Arbeitswerkzeuge unterstützt.

Finanzierung

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Kooperationen

Projektleitung

Projektteam

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
11/2016 – 10/2020
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Forschungsthema: Digitale Bildung
Abteilung: Informationszentrum Bildung
Kontakt: Luca Mollenhauer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter