Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Institut

Prof. Dr. Marcus Hasselhorn

  Hasselhorn Direktor

Direktor

Bildung und Entwicklung

Rostocker Straße 6
60323 Frankfurt am Main

069-24708-214

aGFzc2VsaG9ybkBkaXBmLmRl

Projekte

Zur Person

08/2012 – 11/2019
Geschäftsführender Direktor des DIPF
2008 – 2012
Stellvertretender geschäftsführender Direktor des DIPF
seit 2008
Mitglied im Scientific Board des IDeA-Zentrums
2008 – 2019
Sprecher des hessischen LOEWE-Zentrums IDeA (Center for Research on Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk)
seit 2007
Professor für Psychologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Entwicklung am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt/M.
1997 – 2007
Professor für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie an der Universität Göttingen
1993 – 1997
Professor (C3) für Entwicklungspsychologie an der TU Dresden
1993
Habilitation mit Erlangung der Venia Legendi für Psychologie an der Universität Göttingen
WS 1992/93
Lehrstuhlvertretung (C4 Entwicklungspsychologie) an der Universität Koblenz-Landau
1986
Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg
1985 – 1993
Wissenschaftlicher Angest. u. Akad. Rat am Institut für Psychologie der Universität Göttingen
1983 – 1985
Promotions-Stipendiat am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung in München, Arbeitsbereich "Entwicklungspsychologie" (Leitung: Prof. Dr. F.E. Weinert)
1983
Diplom-Hauptprüfung für Psychologen an der Universität Heidelberg
1979
Diplom-Vorprüfung für Psychologen an der Universität Göttingen
1978
Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Industriekaufmann vor der Industrie- und Handelskammer Hannover-Hildesheim

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Ontogenese individueller Voraussetzungen erfolgreichen Lernens
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Pädagogisch-psychologische Diagnostik
  • Veränderbarkeit und Beeinflussbarkeit kognitiver Lernvoraussetzungen

Verantwortliche Mitwirkung in wissenschaftlichen Gesellschaften und externen Fachgremien

  • Vorsitz der Sprechergruppe des Leibniz-Forschungsverbundes Bildungspotenziale (LERN, seit 1.07.2020 Leibniz-Forschungsnetzwerk Bildungspotenziale): seit 2013
  • Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirates des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln: seit 2013
  • Mitglied im Hochschulrat der Universität Kassel: seit 2010
  • Mitglied im Scientific Board des IDeA-Zentrums (Center for Research on Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk): seit 2008 (Vorsitz: 2008-2019)
  • Mitglied in der Wilhelm-Wundt-Gesellschaft: seit 2006 (Vorsitz: 2011-2014)
  • Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs): 2006-2008
  • Mitglied in der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen – Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse: seit 2005

Funktionen bei wissenschaftlichen Zeitschriften und Schriftenreihen

  • Buchreihe „Kohlhammer Standards Psychologie“ (Mitherausgeber), Kohlhammer Verlag, Deutschland
  • Buchreihe „Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie“ (Beirat), Waxmann Verlag, Deutschland
  • Buchreihe „Psychologie im Schulalltag“ (Mitherausgeber), Hogrefe Verlag, Deutschland
  • Buchreihe „Tests und Trends in der pädagogisch-psychologischen Diagnostik“ (Mitherausgeber), Hogrefe Verlag, Deutschland
  • Hogrefe Schultests, Hogrefe Vorschultests und Hogrefe Förderprogramme (Mitherausgeber), Hogrefe Verlag, Deutschland
  • Zeitschrift „Frühe Bildung“ (Mitherausgeber, Geschäftsführender Herausgeber 2011-2017)
  • „Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie“ (Beirat)
  • „Zeitschrift für Erziehungswissenschaft“ (Geschäftsführender Herausgeber seit 2017)
  • Zeitschrift „Lernen und Lernstörungen“ (Beirat)
  • Zeitschrift „Psychologie in Erziehung und Unterricht“ (Beirat)

Publikationen

Kontakt & Informationen für Studierende

zuletzt verändert: 11.04.2021