Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Vernetzung

Leibniz-Forschungsverbünde

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet rund 90 selbständige Forschungseinrichtungen. Ihre Ausrichtung reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Das DIPF ist seit ihrer Gründung Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und gehört zur Sektion A – Geisteswissenschaften und Bildungsforschung. Es ist an zwei Leibniz-Forschungsverbünden aktiv beteiligt.

Leibniz-Forschungsnetzwerke Bildungspotenziale (LERN)

Die Breite und Tiefe wissenschaftlicher Expertise zu Fragen der formellen, institutionenbezogenen Bildung wie auch der informellen Bildung ist in der Leibniz-Gemeinschaft deutschlandweit einmalig. Sie verfügt über Expert*innen aus Erziehungswissenschaft, Ethnologie, Neurowissenschaft, Ökonomie, Politikwissenschaft, Psychologie, Soziologie, Fachdidaktiken sowie Informationswissenschaften und Informatik, die zu den relevanten Facetten von Bildungspotenzialen forschen. Gemeinsam mit mehr als einem Dutzend weiteren Leibniz-Instituten hat sich das DIPF zusammengeschlossen, um die Expertise zum Themenkreis Bildungspotenziale gemeinsam zu nutzen und weiter auszubauen. Die Koordination des Forschungsverbundes liegt beim DIPF.

Sprecher: Prof. Dr. Marcus Hasselhorn

Koordinatorin: Kathrin Weber Rauland

Kontakt:

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Forschungsnetzwerks.

 

Leibniz-Forschungsverbund Open Science

Der Leibniz-Forschungsverbund Open Science ist ein Zusammenschluss von über 30 Forschungs- und Informationsinfrastruktureinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, Universitätsinstituten bzw. -bibliotheken sowie weiteren außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Partnern. Er engagiert sich in der Erforschung und Entwicklung von Arbeitsmethoden, Infrastrukturen und Werkzeugen offener Wissenschaft  in den drei Handlungsfeldern (1) Forschung und Wissenstransfer, (2) Infrastruktur und Werkzeuge sowie (3) Advocacy und Community-Building. Die Vielfalt der Mitgliedseinrichtungen und das breite Spektrum der vertretenen Wissenschaftsdisziplinen und Fachkompetenzen machen den Verbund im deutschsprachigen Raum und international einzigartig.

Weitere Informationen finden sie auf der Leibniz-Forschungsverund-Website

 

zuletzt verändert: 12.01.2021

Leibniz Bildungspotenziale

 

 Open Science - Logo