Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Aktuelle Meldungen

Kurzvorstellungen von Publikationen unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, interessante Personalia oder Aktuelles zum Institut – hier finden Sie Neuigkeiten aus dem DIPF.


19.03.2021

Neu auf dem DIPFblog: Lernen auf dem nächsten Level

Ein neuer Beitrag auf dem DIPFblog beschäftigt sich mit Augmented Reality (AR) und den Möglichkeiten, dadurch unsere Wahrnehmung der Realität computergestützt zu erweitern. Das vom DIPF koordinierte internationale Projekt „AR4STE(A)M“, ein Akronym für die englische Beschreibung von „Innovatives Lernen durch AR-Technologie und spielbasierte Elemente in den MINT-Fächern“, untersucht Augmented Reality und spielbasiertes Lernen.

Neu auf dem DIPFblog: Lernen auf dem nächsten Level - Mehr…


18.03.2021

STECCO-Studie gestartet: Teilnehmer*innen gesucht

Ziel der STECCO-Studie ist es, die Anpassung von jungen Erwachsenen an den Start in ein Studium während der Covid-19 Pandemie zu untersuchen. Ein Team von Wissenschaftler*innen des DIPF möchte mehr über weitreichende Änderungen im persönlichen, aber auch im akademischen Alltag von Studierenden erfahren. Ab sofort werden Teilnehmer*innen gesucht.

STECCO-Studie gestartet: Teilnehmer*innen gesucht - Mehr…


08.02.2021

Studie zu Selbstregulation im Fernunterricht

Gerade jetzt im Homeschooling haben Kinder es leichter, wenn sie ihren eigenen Lernprozess selbstständig planen, überwachen und reflektieren können. Wie Lehrkräfte über diese sogenannte Selbstregulation denken und ihre Schüler*innen dabei unterstützen, steht nun im Fokus des Forschungsprojekts WieSeL. Für die Studie werden noch Lehrkräfte der Klassenstufen 1 bis 8 gesucht, die an der Befragung teilnehmen.

Studie zu Selbstregulation im Fernunterricht - Mehr…


01.02.2021

Projekt AR4STE(A)M: Förderung von Kreativität durch AR-Apps und Technologien für den MINT-Unterricht

Das DIPF-Projekt AR4STE(A)M hat ein Kompendium von Gamification-Strategien für den MINT-Unterricht veröffentlicht. Ergebnisse von Interviews mit Lehrkräften stehen jetzt als Videos zur Verfügung.

Projekt AR4STE(A)M: Förderung von Kreativität durch AR-Apps und Technologien für den MINT-Unterricht - Mehr…


27.01.2021

Wissenschaftsrat lobt geplantes DIPF-Vorhaben zum Verbund Forschungsdaten Bildung

Der Wissenschaftsrat hat in seinen Wintersitzungen vom 20. bis 22. Januar den Antrag des DIPF zum Ausbau des Verbund Forschungsdaten Bildung (VerbundFDB) als „sehr gut“ bewertet. Diese Einschätzung betrifft sowohl die wissenschaftliche Qualität, die überregionale Bedeutung als auch die strukturelle Relevanz der geplanten Erweiterung. Das Gremium berät Bund und Länder bei der Weiterentwicklung von Wissenschaft und Forschung. Die endgültige Entscheidung über den Antrag liegt bei der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern.

Wissenschaftsrat lobt geplantes DIPF-Vorhaben zum Verbund Forschungsdaten Bildung - Mehr…


25.01.2021

Open Science am DIPF

Der neu gegründete Arbeitskreis „Offene Wissenschaft und Praxis“ will das Thema am Institut befördern und Hilfestellungen bieten.

Open Science am DIPF - Mehr…


14.01.2021

Forschung zu Corona im Bildungskontext

Das Fachportal Pädagogik hat Positionspapiere und Forschungsliteratur zu Bildungsforschung in Corona-Zeiten zusammengestellt.

Forschung zu Corona im Bildungskontext - Mehr…


14.01.2021

Strategische Partnerschaft des DIPF und der Jacobs Foundation

"Individualized Learning" steht im Fokus der Partnerorganisationen – auch auf der neuen, gemeinsamen Website "www.indilearn.de".

Strategische Partnerschaft des DIPF und der Jacobs Foundation - Mehr…


21.12.2020

Jetzt auf dem DIPFblog: Forschen und Arbeiten in Zeiten von Corona

2020 war wirklich ein ungewöhnliches Jahr: Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert, im privaten wie auch im beruflichen. In der Bildungsforschung hat Corona die Arbeit der Wissenschaftler*innen nachhaltig geprägt, Ziele verschoben, Arbeitsweisen in Frage gestellt, neue Formen der Vernetzung beschleunigt.

Jetzt auf dem DIPFblog: Forschen und Arbeiten in Zeiten von Corona - Mehr…



23.11.2020

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Bildungsbenachteiligungen

„Lehren aus der Pandemie: Gleiche Chancen für alle Kinder und Jugendlichen sichern“, lautet der Titel einer Kommission aus Bildungsexpert*innen. Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung soll sie bis Anfang 2021 Empfehlungen entwickeln. Diese sollen dazu beitragen, dass sich Bildungsbenachteiligungen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verstärken. Die Leitung der 23-köpfigen Kommission übernimmt erneut Prof. Dr. Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Bildungsbenachteiligungen - Mehr…